Die Legalisierung in Uruguay

Uruguay: Ab Juli gibt es Gras für 1,30 Dollar

  • Veröffentlicht am: 19. Mai 2017 - 13:58
  • Von: Michael Knodt

Dreieinhalb Jahre nach der Legalisierung scheint in Uruguay auch der Verkauf von Cannabis an über 18-jährige, die sich zuvor registrieren lassen, kurz bevor zu stehen. Nach einigen vergeblichen Anläufen haben sich jetzt landesweit die ersten zehn Apotheken gefunden, die bereit sind, Cannabis zum Freizeitkonsum ins Sortiment aufzunehmen. Weiterlesen $uuml;ber: Uruguay: Ab Juli gibt es Gras für 1,30 Dollar

Berlin: Diskussionsveranstaltung der LAG Drogenpolitik Grüne

Mittwoch, 22. Februar 2017 - 20:30

Die LAG Drogenpolitik der Grünen Berlin Xhain lädt ein zur Diskussionsveranstaltung:

Drogenkrieg vs. Legalisierung - Drogenpolitik in Lateinamerika zwischen zwei Extremen

Lateinamerika ist ein Kontinent der Extreme, Drogenpolitik macht dabei keine Ausnahme. Während Uruguay als Paradebeispiel für eine liberale, progressive Drogenpolitik gilt, leidet El Salvador unter der Fortführung des Krieges gegen die Drogen und seinen schwerwiegenden sozialen Folgen wie Gewalt, Unsicherheit und Korruption. Weiterlesen $uuml;ber: Berlin: Diskussionsveranstaltung der LAG Drogenpolitik Grüne

Ort: 
Dresdenerstr. 10, 10999 Berlin

Legalisierte Weltbevölkerung - jetzt fangen wir an zu zählen!

  • Veröffentlicht am: 18. November 2016 - 12:02
  • Von: Georg Wurth
Legalisierte Weltbevölkerung November 2016 - Urheber: Deutscher Hanfverband - CC-BY 4.0

Die Abstimmungen in den USA am 8. November haben die Zahl der US-Staaten verdoppelt, in denen Cannabis vollständig legalisiert wurde. Schon deshalb kann man von einem drogenpolitischen Erdbeben sprechen. Noch heftiger schlägt es ein, wenn man sich die Bevölkerungszahlen dieser Staaten ansieht. Die "legalisierte Weltbevölkerung" hat sich letzte Woche verdreieinhalbfacht! Weiterlesen $uuml;ber: Legalisierte Weltbevölkerung - jetzt fangen wir an zu zählen!

Uruguay will keine zehn Tonnen Cannabis im Monat anbauen

  • Veröffentlicht am: 2. November 2015 - 15:02
  • Von: MarianaPinzon

In den letzten Tagen machte eine Meldung die Runde, Uruguay wolle für den Vertrieb in Apotheken sechs bis zehn Tonnen Cannabis im Monat anbauen. Vor einigen Wochen hatten wir berichtet, dass die Lizenzen für den Anbau in Uruguay an zwei Firmen gegangen seien, die  zwei Tonnen pro Jahr produzieren sollten.

Nach einer weiteren Recherche in den spanischsprachigen Medien ist aufgefallen, dass sich bei der Meldung ein Fehlerteufel eingeschlichen hat. Regierungsmitglied Romani hatte in einem Interview gesagt, dass es sechs  bis acht Tonnen im Monat seien sollten, nachträglich aber ein Statement... Weiterlesen $uuml;ber: Uruguay will keine zehn Tonnen Cannabis im Monat anbauen

Uruguay startet die Cannabisproduktion – Verkaufsbeginn ist im Frühjahr 2016

  • Veröffentlicht am: 8. Oktober 2015 - 15:06
  • Von: MarianaPinzon

Als die Nachricht der Legalisierung von Anbau, Handel, Verkauf und Konsum von Marijuana in Uruguay 2013 durch die Medien ging, feierten viele die Grüne Revolution. Gut zwei Jahre sind vergangen, bis die Details zur Umsetzung des von der Regierung von President Mújica beschlossenen Gesetzes geklärt wurden. Nun teilt die Regierung mit, dass sie zwei Firmen beauftragt hat, den Anbau von bis zu 2 Tonnen Marijuana pro Jahr zu betreiben.  Weiterlesen $uuml;ber: Uruguay startet die Cannabisproduktion – Verkaufsbeginn ist im Frühjahr 2016

Uruguay verschiebt den Cannabis-Verkauf erneut

  • Veröffentlicht am: 9. März 2015 - 13:45
  • Von: Michael Knodt

Gestern hat Ex-Präsident Pepé Mujica die Amtsgeschäfte offiziell an seinen Nachfolger Tabare Vasquez übergeben. Dieser hatte im Wahlkampf und auch nach der Wahl angekündigt, die Regulierung von Cannabis fortzuführen, die Auswirkungen des neuen Gesetzes jedoch genau zu beobachten. Kurz nach dem Wahlsieg Vasquez' hatte der Drogenbeauftragte Uruguays, Diego Canepa, den Verkaufsbeginn für Cannabis zu Entspannungszwecken für März 2015 angekündigt. Wir waren damals schon skeptisch, ob der Zeitplan angesichts Ende 2014 noch nicht existierender Anbauflächen einzuhalten sei. Am 6.3.2015 hat Milton... Weiterlesen $uuml;ber: Uruguay verschiebt den Cannabis-Verkauf erneut

Jetzt schon 1200 registrierte Grower in Uruguay-Südafrikanisches Biotec-Unternehmen erhält Zuschlag für medizinisches Cannabis

  • Veröffentlicht am: 5. Dezember 2014 - 11:17
  • Von: Michael Knodt

Das staatliche  Cannabis-Programm Uruguays sieht unter anderem den legalen Anbau von bis zu sechs Cannabis-Pflanzen für erwachsene Privatpersonen vor. Diese können sich seit August 2014  registrieren und erhalten dann eine staatliche Lizenz, die sie berechtigt, ihr Gras legal zuhause anzubauen. Hatten bis kurz vor der Stichwahl um das Präsidentenamt insgesamt nur 600 Grower ihr Outing gewagt, ist die Zahl bereits kurz vor dem Wahlerfolg der linken Bündnisss Frente Amplio unter Spitzenkandidat Vasquez auf 1200  hoch geschnellt. Der Drogenbeauftragte der Regierung, Julio Calzada , erwartet jetzt einen weiteren Anstieg der Registrierungen. Vasquez ist zwar kein ausgesprochener Freund der Re-Legalisierung, hat aber zugesagt, das Gesetz von 2013 „unter genauer Beobachtung“ weiterhin umzusetzen.

In welchen Ländern ist Cannabis legal?

Kambodscha war das letzte Land weltweit, das im Jahr 1997 Cannabis verboten hatte. Kurzzeitig schien es, als sei das Dogma des Cannabisverbots damit international fest verankert worden. Im Jahr 2013 beschloss jedoch das Parlament in Uruguay, Cannabis unter staatlicher Kontrolle zu legalisieren. Seitdem dürfen in Uruguay Privatpersonen bis zu 6 Pflanzen anbauen, und theoretisch auch nach einer Registrierung Cannabisprodukte in Apotheken einkaufen. Weiterlesen $uuml;ber: In welchen Ländern ist Cannabis legal?

Seiten