Die Legalisierung in den USA

Colorado: Kein Stopp-Zeichen für THC-haltige Lebensmittel

  • Veröffentlicht am: 8. September 2015 - 14:07
  • Von: Michael Knodt

In der Diskussion über essbare Cannabis-Produkte, die in den Hanf-Fachgeschäften Colorados verkauft werden, scheint eine Lösung in Sicht. Im Jahr nach der Regulierung gab es in Colorado eine heftige Debatte um die Dosierung und die Verpackung psychoaktiver Cannabis-Produkte für den Verzehr.

Als ersten Schritt beschloss die Marijuana Enforcement Division (MED) Anfang des Jahres eine Höchstmenge von 100mg THC pro verkaufter Portion. Weiterlesen $uuml;ber: Colorado: Kein Stopp-Zeichen für THC-haltige Lebensmittel

Die Initiativen zur Legalisierung von Marihuana in den USA 2016: Ein Überblick

  • Veröffentlicht am: 25. August 2015 - 16:26
  • Von: Anonymous ( nicht überprüft)

In den USA wächst die Debatte über die Legalisierung weiter an. Auf nationaler Ebene ist die Unterstützung dafür in den Umfragen konstant über 50%. Vier Bundesstaaten und Washington DC haben bereits für die Legalisierung gestimmt und Aktivisten in mindestens weiteren zehn Bundesstaaten tun gerade ihr Bestes um das bis zum Wahltag 2016 mittels Bürgerinitiativen zur Abstimmung zu bringen. Weiterlesen $uuml;ber: Die Initiativen zur Legalisierung von Marihuana in den USA 2016: Ein Überblick

Ohio: Volksabstimmung zur Legalisierung führt zu Monopol?

  • Veröffentlicht am: 13. August 2015 - 14:37
  • Von: Florian Rister

In mehreren US-Bundesstaaten werden derzeit Volksabstimmungen zur vollständigen Legalisierung von Cannabis als Genußmittel geplant. In Ohio wurde jetzt eine derartige Initiative beschlossen, allerdings nicht ohne Kontroversen. Während in den meisten Bundesstaaten die Lizenzen für Anbau und Verkauf durch staatliche Gremien vergeben werden, schreibt die geplante Abstimmung "Responsible Ohio" den Anbau durch 10 konkrete Firmen vor. Weiterlesen $uuml;ber: Ohio: Volksabstimmung zur Legalisierung führt zu Monopol?

Oregon: erste legale Cannabisverkäufe schon ab Oktober 2015

  • Veröffentlicht am: 10. August 2015 - 12:52
  • Von: Georg Wurth

Nach der Volksabstimmung in Oregon im letzten Jahr ist eine weitgehende Entkriminalisierung des Besitzes und Anbaus von Cannabis Anfang Juli 2015 in Kraft getreten. Die Eröffnung von Geschäften für Cannabis als Genussmittel wird dagegen erst ab Sommer 2016 erwartet, bis entsprechende Lizenzen für Shops und Produktion vergeben sind. Jetzt wurde aber beschlossen, dass die bestehenden "Dispensaries", die schon länger die Bevölkerung mit medizinischem Cannabis versorgen, während dieser Umstellungsphase Cannabis auch als Genussmittel an Erwachsene verkaufen dürfen. Weiterlesen $uuml;ber: Oregon: erste legale Cannabisverkäufe schon ab Oktober 2015

Oregon ist theoretisch bereit für legales Gras

  • Veröffentlicht am: 10. Juni 2015 - 14:09
  • Von: Michael Knodt

Während man in Alaska noch mit der Gründung des Marijuana Control Board beschäftigt ist und Shops noch gar nicht in Sichtweite sind, ist die Regulierungsbehörde in Oregon schon ein paar Schritte weiter. Die Oregon Liquor Control Commission (OLCC) trifft sich derzeit fast täglich, um beim formalen Inkrafttreten von Measure 91 am 1.Juli über wenigstens ein fertiges Regelwerk zu verfügen, auch wenn es noch keine Geschäfte gibt. Den viel diskutierten Vorschlag, bereits existierende Hanfapotheken bis zur Eröffnung der lizensierten Shops den Verkauf übernehmen zu lassen, lehnte der OLCC ab. Weiterlesen $uuml;ber: Oregon ist theoretisch bereit für legales Gras

US-Kongress stimmt dreimal für Cannabis

  • Veröffentlicht am: 4. Juni 2015 - 15:50
  • Von: Michael Knodt

Der US-Kongress hat sich im Rahmen der Genehmigung des Haushalts-Budgets für 2016 gleich in vier Abstimmungen mit dem Thema Cannabis befasst. Während drei Vorschläge die Mehrheit der Senatoren und Abgeordneten fanden, konnte die am weitesten gehende Forderung keine Mehrheit finden. Das Gesetz, das der nationalen Drogenverfolgungsbehörde DEA die Ressourcen zur Intervention bei legalen Cannabis-Medizinprojekten streicht, wurde auch für 2016 verabschiedet. Das "Hinchey-Rohrabacher Medical Marijuana Amendment, das 2014 erstmals eine Mehrheit fand, wurde mit 242 zu 186 Stimmen bestättigt. Weiterlesen $uuml;ber: US-Kongress stimmt dreimal für Cannabis

25.000 Gratis Hanfsamen für Washington DC

  • Veröffentlicht am: 6. April 2015 - 17:15
  • Von: Michael Knodt
Einladung zum Seed-Event Grafik: DCMJ.org

Der DHV hat in den vergangenen Monaten bereits häufiger über die komplizierte Situation in Washington DC berichtet, wo der US-Kongress aufgrund des juristischen Sonderstatus des Distrikts versucht, die von den Wählern beschlossene Regulierung von Cannabis zu verhindern. Aber es gibt Widerstand aus Politik und Zivilgesellschaft.

Die neue Bürgermeisterin Bowser riskiert mit der Ankündigung, Initiative 71 auch gegen den Willen des Kongresses durchzusetzen, sogar eine Gefängnisstrafe von bis zu zwei Jahren. Die Bürgerinnen und Bürger der Bundeshauptstadt hingegen fühlen sich ob der Blockade im... Weiterlesen $uuml;ber: 25.000 Gratis Hanfsamen für Washington DC

Indianapolis: Erste Cannabis-Kirche der USA gegründet

  • Veröffentlicht am: 1. April 2015 - 14:30
  • Von: Michael Knodt
Glaube kann Gesetze versetzen

Die Verabschiedung des RFRA [Religious Freedom Restoration Act] war eigentlich eine Reaktion der Regierung um die wachsende Kritik der US-Öffentlichkeit am konservativen Bundesstaat, der weder über ein Gesetz zur gleichgeschlechtlichen Ehe noch über ein Anti-Diskriminierungsgesetz für Schwule und Lesben, ethnische oder andere Minderheiten verfügt. Außerdem ist Cannabis  in Indiana sowohl zur medizinischen Anwendung als auch zum Freizeitgebrauch streng verboten. Direkt nach der Verabschiedung des RFRA gründete Bill Levin die erste Cannabis-Kirche des Staates. Die "First Church of Cannabis... Weiterlesen $uuml;ber: Indianapolis: Erste Cannabis-Kirche der USA gegründet

US-Präsident Obama im Video-Interview zu Cannabis

  • Veröffentlicht am: 23. März 2015 - 21:20
  • Von: Florian Rister

Erneut hat sich US-Präsident Obama in einem Video-Interview zur Frage der Cannabislegalisierung geäußert. Er kündigt darin zwar keine konkreten Schritte an, hält aber eine Entwicklung in diese Richtung für möglich, wenn vorher mehr einzelne Staaten eine Entkriminalisierung einleiten.

Er fühle sich dadurch ermutigt, dass auch immer mehr Republikaner offen über das Thema nachdenken und erkennen, dass die derzeitige Politik keinen Sinn macht. Drogenprobleme generell seien gesundheitliche Fragen, und 20 Jahre Gefängnis keine vernünftige Antwort des Staates darauf.

Das gesamte Video könnt ihr hier... Weiterlesen $uuml;ber: US-Präsident Obama im Video-Interview zu Cannabis

Jamaika entkriminalisiert | Amerika legalisiert (DHV News #25)

  • Veröffentlicht am: 27. Februar 2015 - 17:24
  • Von: Florian Rister

Die DHV News vom 27.02.2015 mit den Themen: Die Cannabis-Legalisierungswelle rollt in den USA, Entkriminalisierung in Jamaika, aktuelle Repressionsfälle wegen Cannabis in den Medien, Aktionen für die Legalisierung: Heidelberg + Global Marijuana March

  • Die Cannabis-Legalisierungswelle rollt in den USA

Colorado: 700 Mio Umsatz

Wallstreet online, 13.02.2015: Erfolgreiches erstes Jahr in Colorado

  • Alaska - erste Änderungen nach Volksabstimmung in Kraft getreten

Welt.de, 24.02.15: Trotz Legalisierung kein Kiffen im Eis

(Anmerkung Georg Wurth: Dies sind erst die ersten Schritte in Alaska. Die... Weiterlesen $uuml;ber: Jamaika entkriminalisiert | Amerika legalisiert (DHV News #25)

Seiten