Modellversuch in Berlin & Görlitzer Park

Thüringen will rezeptfreie Cannabisabgabe

10.07.2017

Die Thüringer Allgemeine zur angestrebten Änderung des Betäubungsmittelgesetzes, welche von drei Bundesländern zur Realisierung wissenschaftlicher Modellversuche mit kontrollierter Abgabe im Bundesrat thematisiert wurde. Auch der DHV kommt hier zu Wort.

"Der Deutsche Hanfverband, der auch einen Sitz in Thüringen hat, bezeichnet das Engagement Thüringens als ein wichtiges politisches Signal. „Es sind kleine Schritte – aber es geht ganz klar in Richtung Entkriminalisierung“, erklärt Verbandssprecher Georg Wurth."

Neue Cannabispolitik in Berlin

  • Veröffentlicht am: 22. November 2016 - 13:28
  • Von: Jochen Eichelmann

Berlin steht vor einer neuen Cannabispolitik. Bei den abgeschlossenen Koalitionsverhandlungen in der Bundeshauptstadt haben sich SPD, die Linke und die Grünen auf eine neue Linie beim Hanf geeinigt. Die Null-Toleranz-Zone im Görlitzer Park wird abgeschafft, ein Modellprojekt zur Cannabisabgabe soll beantragt werden. Weiterlesen $uuml;ber: Neue Cannabispolitik in Berlin

Rot-Rot-Grün will Cannabis in Berlin verteilen | DHV-Video-News #101

  • Veröffentlicht am: 18. November 2016 - 20:07
  • Von: Georg Wurth

• Berlin: Rot-Rot-Grün macht neuen Anlauf für Cannabis-Modellprojekt
• Grüne: Parteitag beschließt Legalize-Initiative per Bundesrat
• BKA-Datenbank mit massenhaft illegalen Daten von Drogenkonsumenten
• Polizeiskandal in Bayern: Bandido-V-Mann gedeckt
• USA: Endlich auch gemeinsamer Konsum im Shop oder in Gaststätten
• Norwegen legalisiert Cannabis als Medizin
• 8 Monate Gefängnis für Cannabis-Patienten

  Weiterlesen $uuml;ber: Rot-Rot-Grün will Cannabis in Berlin verteilen | DHV-Video-News #101

Wenn nicht jetzt – wann dann?

31.10.2016

Georg Wurth, Geschäftsführer des DHV, sprach mit der taz über die Erwartungen an die neue rot-rot-grüne Koalition im Land Berlin und warum eine Entkriminalisierung des Eigenanbaus auch entgegen des letztjährigen Beschlusses der SPD-Basis möglich und sinnvoll ist.

Hier das Interview zum nachlesen:

taz: Herr Wurth, was erwartet der Hanfverband von der künftigen Berliner Landesregierung?

Görlitzer Park: Rückzug der Polizei

  • Veröffentlicht am: 20. Oktober 2016 - 16:28
  • Von: Florian Rister

Trotz Null-Toleranz-Zone und unzähligen Razzien mit enormem finanziellen Einsatz der Berliner Polizei wird im Görlitzer Park in Berlin weiter offen Cannabis verkauft. Die Polizei hat dies jetzt in einem internen Bericht schonungslos offengelegt, über den diverse Medien berichten. Die Zahl der monatlichen Einsatzstunden im "Görli" sank demnach von 6.731 im Januar auf etwa 1.300 im September. Die Polizei zieht sich zurück! Weiterlesen $uuml;ber: Görlitzer Park: Rückzug der Polizei

Berlin-Wahl: Hanfverband erwartet Trendwende in der Cannabispolitik

Foto: Pixabay

Pressemitteilung des Deutschen Hanfverbands vom 20.09.2016

Mit dem historisch schlechten Wahlergebnis von 17,6 Prozent wurde nicht nur die CDU abgestraft, sondern auch Frank Henkel persönlich. Mit seiner teuren und sinnlosen Null-Toleranz-Politik und dem massiven Verheizen von Polizistenstunden im Görlitzer Park hatte er nur Unverständnis geerntet. Der Deutsche Hanfverband erwartet nun eine Trendwende. Rot-Rot-Grün werde den Krieg gegen Hanffreunde beenden und liberale Wege einschlagen. Weiterlesen $uuml;ber: Berlin-Wahl: Hanfverband erwartet Trendwende in der Cannabispolitik

Seiten