Millionärswahl

Die Stadt und das Gras - Alles begann mit einer Lüge

15.11.2016

RadioEins RBB analysiert in einem fünfteiligen, ausführlichen Podcast das Cannabisverbot, die historischen Hintergründe sowie die aktuelle Situation in Deutschland und Berlin. In diesem ersten Teil der Serie berichtet DHV-Geschäftsführer Georg Wurth unter anderem, wie er eine Million Euro für die Cannabislegalisierung gewann und damit die bundesweite Debatte weiter befeuerte.

Auf den ersten Blick wirkt er eher unscheinbar. Mitte 40, ein ehemaliger Finanzbeamter aus dem Ruhrpott. Interessant ist aber nicht, wer Georg Wurth ist, oder was er kann, sondern wofür er steht:

834.380,12 Euro für den DHV - Die Bilanz der Millionärswahl

  • Veröffentlicht am: 12. November 2015 - 15:53
  • Von: Georg Wurth

Heute habe ich 46.527,85 Euro auf das DHV-Konto überwiesen. Damit habe ich nach Abzug zweier Spenden an Kandidaten-Kollegen, meiner Einkommensteuer auf den Gewinn und erhöhter Krankenkassenkosten bis auf den letzten Cent alles abgeliefert. Wie versprochen. Weiterlesen $uuml;ber: 834.380,12 Euro für den DHV - Die Bilanz der Millionärswahl

Im Namen des Siebenstriemers

11.04.2015

Der Spiegel hat einen Bericht über kleine Interessenverbände gemacht, in dem neben Zootierlobbyisten und einem BDSM Verein auch der Deutsche Hanfverband erwähnt wird. Der Artikel wurde nur in der Print Ausgabe veröffentlicht. (16/2015; Seite 24)

"An seinem großen Tag steigt Georg Wurth aus seiner Fahrradrikscha, sie parkt direkt vor dem Bundeskanzleramt, die Kameras klicken. Wurth posiert, es ist sein Moment. [...] Er hat es geschafft. Die Kiffer der Republik sind am Ziel. Für zwei Stunden sitzen sie bei Kanzlerin Angela Merkel am Tisch."

[...] Weiterlesen $uuml;ber: Im Namen des Siebenstriemers

German Cannabis Activist Georg Wurth Wins 1 Million Euros

27.01.2014

Auch im Ausland wurde unser Sieg bei der Millionärswahl wahrgenommen. The Daily Chronic berichtet:

GERMANY — Cannabis activist George Wurth of the German Hemp Association (Deutscher Hanf Verband) has won a million-Euro prize to expand the group’s legalization activism from the German television program Millionaire Choice (Millionaerswahl).

"Millionärswahl" ist die Peinlichkeit des Jahres

29.12.2014

Das Medienmagazin DWDL.de hat seine Leser abstimmen lassen, was im Fernsehjahr 2014 die größte Peinlichkeit war. "Die Millionärswahl" gewann mit 29,8 Prozent der abgegebenen Stimmen. Natürlich wird auch Georg als Sieger der Sendung erwähnt:

Am Ende gewann Georg Wurth, der das Geld zur Legalisierung von Cannabis einsetzen will. Diese sinnbefreite Sendung kam nicht an und war alles andere als unterhaltsam.

 

Erste deutsche Hanf-Spots erreichten fast 3 Millionen Zuschauer

  • Veröffentlicht am: 13. Januar 2015 - 21:55
  • Von: Jakob Gericke

Der Deutsche Hanfverband hat mit den ersten deutschen Film-Spots zur Legalisierung von Cannabis in nur sechs Wochen rund 2,6 Millionen Zuschauer erreicht. Im Kino sind die Filme nun vorerst nicht mehr zu sehen, auf Youtube aber natürlich weiterhin verfügbar.
Die Spots wurden am 24.11.2014 mit einer großen Premierenveranstaltung im Cinestar am Potsdamer Platz in Berlin vorgestellt und starteten am 27.11. bundesweit in zahlreichen Kinos. Jede Woche änderte sich die Anzahl der teilnehmenden Lichtspielhäuser- zu Spitzenzeiten waren die Spots zeitgleich in fast 400 deutschen Kinos zu sehen! Unsere... Weiterlesen $uuml;ber: Erste deutsche Hanf-Spots erreichten fast 3 Millionen Zuschauer

Seiten