Kommunale Modellversuche

Widerstand aus Union und AfD: Abgeordnete streiten um Cannabis-Freigabe

22.02.2018

Die DPA-Meldung zur Cannabis-Bundestagsdebatte, in der auch der DHV und seine Forderungen thematisiert wird, wurde auch von NTV aufgegriffen.

Der Deutsche Hanfverband befürwortet jedoch eine vorsichtige Freigabe. "Die Modellprojekte sollen wissenschaftlich untersuchen, welche Auswirkungen ein legaler Bezug von Cannabis hat", sagte Verbandsaktivist Georg Wurth. "Wenn die Ergebnisse negativ sind, können die Projekte beendet werden. Sind sie positiv, können wir einen Schritt weiter gehen."

Bald Kiffen für alle? - Bundestag streitet über Freigabe von Cannabis

22.02.2018

Die DPA-Meldung zur Cannabis-Bundestagsdebatte, in der auch der DHV und seine Forderungen thematisiert wird, hat es auch in den Bonner Generalanzeiger geschafft.

Der Deutscher Hanfverband befürwortet jedoch eine vorsichtige Freigabe. „Die Modellprojekte sollen wissenschaftlich untersuchen, welche Auswirkungen ein legaler Bezug von Cannabis hat“, sagte Georg Wurth der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. „Wenn die Ergebnisse negativ sind, können die Projekte beendet werden. Sind sie positiv, können wir einen Schritt weiter gehen.“

FDP startet durch: Kleine Anfrage im Bundestag | DHV-Video-News #149

  • Veröffentlicht am: 15. Dezember 2017 - 18:28
  • Von: Georg Wurth

• Führerschein: Post für 808 Landtagsabgeordnete
• Petition: Unterschriften geprüft
• DHV-Weihnachtsspendenkampagne: Läuft!
• Münster gibt Modellprojekt vorerst auf
• FDP startet durch: Kleine Anfrage im Bundestag
• Modellprojekte in der Schweiz: ein Schritt zurück, zwei vor
• Polizei bezahlt zerstörten Joint

  Weiterlesen $uuml;ber: FDP startet durch: Kleine Anfrage im Bundestag | DHV-Video-News #149

Cannabis-Modellprojekt gestoppt: Hanffreunde kritisieren „realitätsfremde, bürokratische Scheuklappen“

10.11.2017

Nach dem Stop des Modellprojekts zur regulierten Abgabe von Cannabis an Erwachsene in Münster greifen die Westfälischen Nachrichten die Kritik der Münsteraner Hanffreunde um Micha Greif auf, der das Ablehnungsschreiben scharf kritisiert. Auch die Einschätzung von DHV-Geschäftsführer Georg Wurth findet hier ihren Weg in die lokale Berichterstattung. Weiterlesen $uuml;ber: Cannabis-Modellprojekt gestoppt: Hanffreunde kritisieren „realitätsfremde, bürokratische Scheuklappen“

Modellprojekt zur Cannabis-Abgabe in Münster abgelehnt

Die Münsterer Fachtagung zum Modellprojekt für die kontrollierte Abgabe von Cannabis an Volljährige

Pressemitteilung des Deutschen Hanfverbands vom 08.11.17

Mitten in den Jamaika-Sondierungsgesprächen hat das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) den Antrag der Stadt Münster für ein Cannabis-Modellprojekt zur regulierten Abgabe an Erwachsene abgelehnt. Die Stadt Münster hat hierzu bereits Widerspruch eingelegt, wie die Westfälischen Nachrichten in ihrer heutigen Ausgabe berichten. Der Deutsche Hanfverband kritisiert sowohl die Begründung des BfArM als auch den Zeitpunkt der Entscheidung massiv. Weiterlesen $uuml;ber: Modellprojekt zur Cannabis-Abgabe in Münster abgelehnt

Diese NRW-Stadt will kostenlos Cannabis an 100 Bürger verteilen

02.08.2017

Das von der Stadt Münster beantragte Modellprojekt, in welchem 100 Probanten ein Jahr lang legal Cannabis konsumieren dürfen, beschäftigt aktuell viele Medien, so auch DER WESTEN. Die Einschätzung des DHV-Ortsgruppensprechers Micha Greif, der die Hanffreunde Münster vertritt, findet hier ebenfalls Platz in der Berichterstattung. Weiterlesen $uuml;ber: Diese NRW-Stadt will kostenlos Cannabis an 100 Bürger verteilen

Seiten