Hamburg: Demo unter dem Motto "Teufelskreis durchbrechen - Hanf ist kein Verbrechen"

Am Samstag, den 31.08.2019 veranstaltet die DHV-Ortsgruppe Hamburg eine Demonstration unter dem Motto "Teufelskreis durchbrechen - Hanf ist kein Verbrechen". Die Demo startet um 12 Uhr am Landgericht, Sievekingplatz 1. Kommt vorbei und setzt ein Zeichen!

Auf Facebook und in unserem DHV-Forum findet ihr weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten.

Datum: 
Samstag, 31. August 2019 - 12:00
Ort: 
Hamburg: Landgericht, Sieveking 1
Termintyp: 
Demonstration & Aktion
DHV Ortsgruppe
Sonderthemen: 

Kommentare

Liebe Leute, wenn Ihr wisst, was Cannabis bei Jugendlichen anrichten kann (bei Vulnerabilität, also entsprechender Disposition, gibt's Psychosen, aus denen manche lebenslang nicht mehr rauskommen) und dafür Sorge tragt, dass sie und ihre körperliche Unversehrtheit geschützt werden, dann kann ich Euer Anliegen unterstützen. Doch leider ist es so, dass gerade die Jugendlichen, die Cannabis nicht vertragen, es wollen: diejenigen, die schon Schädigungen in ihrer Kindheit erfahren haben, die in schädigenden Lebens- und Familiensituationen sind und einen Ausweg suchen, das sind die, die ihn dann häufig im Cannabis Konsum suchen.

Ja, da gebe ich dir Recht. Bei jungen Menschen die nicht richtig im Leben stehen und über Drogen einen Ausweg suchen, da ist Cannabis und auch Alkohol und jede Art von Drogenkonsum ein Problem. Auch Alkohol führt gerade bei jungen Menschen schnell zu Abhängigkeit. Ist er deswegen verboten?? Nein, die Jugendlichen saufen sich ins Krankenhaus oder schlimmer.
Bei dieser Demo ging es darum das erwachsen Menschen, die im Leben Stehen sagen wollen: Ich habe ein Recht auf Rausch und möchte mich nicht für Cannabis kriminalisieren!!! Ich möchte kontrollierte Abgabestellen ohne das ich Angst haben muss vor gestrecktem verpanschtem Gras und ich möchte der Jugend keinen Zugang geben durch den Dealer an der Ecke.

Neuen Kommentar schreiben