Wer wird Millionär? Zuschauer entscheiden

... Es gehe darum, den ersten demokratisch gewählten Millionär Deutschlands zu küren, werben die Macher der Show vollmundig. Allerdings haben Steuerexperten schon im Vorfeld einen Wermutstropfen in den Siegersekt geträufelt: Das Finanzamt wird demzufolge fast die Hälfte des Gewinns einkassieren.

Doch weil auch rund 500 000 Euro noch viel Geld sind, wollen auf der Showbühne nun die unterschiedlichsten Teilnehmer einander ausstechen - der Sender hofft auf lebhafte Diskussionen in den heimischen Wohnzimmern, wem das Vermögen mehr zu gönnen ist. Zu den 49 Kandidaten gehört unter anderem der Geschäftsführer des Deutschen Hanfverbandes, der sich für die Legalisierung von Cannabis stark macht, das Naturschutzprojekt "Die Korallenwächter", eine Gruppe engagierter junger Männer, die ein Seniorendorf in Schleswig-Holstein gründen wollen, oder ein querschnittsgelähmter 27-Jähriger, der als professioneller Rollstuhlskater für Staunen sorgt. Auch Musikformationen sind mit von der Partie, darunter die Nachwuchsband "Knallfrosch Elektro", die unter anderem mit Freibier bei einer geplanten Tournee für sich wirbt. ...

Datum: 
Mittwoch, 8. Januar 2014
Sonderthemen: 

Neuen Kommentar schreiben