Legal kiffen – dafür werben jetzt Kino-Spots

ZEIT Online berichtet ebenfalls über die Kinopremiere unserer Hanf-Spots. Auch hier werden Zusammenhänge zu der Drogenproblematik im Berliner Görlitzer Park und auch der Legalisierungswelle in den USA hergestellt. 

Der Deutsche Hanfverband, das ist die professionelle Lobby der Legalisierungsbefürworter, hatte nicht ahnen können, was im Vorfeld seines großen Events in Berlin passieren würde, zu dem der Vorsitzende Georg Wurth am Montagabend ins Cinestar-Kino am Potsdamer Platz geladen hatte. So ganz stimmt das auch wieder nicht, denn natürlich hatten sie schon lange die Abstimmungen in den USA vor Augen gehabt, wo am 4. November mit Oregon und Alaska zwei weitere Bundesstaaten für die regulierte Freigabe des Genuss-Hanfes gestimmt haben, insgesamt sind es jetzt vier, wobei fast zwei Dutzend Staaten bereits den sogenannten Medizinalhanf erlauben. [...]

Datum: 
Dienstag, 25. November 2014
Medium: