Im Einsatz gegen Crystal Meth und Cannabis

In Altdorf haben sich Schüler einer 9. Klasse zu Multiplikatoren ausbilden lassen. Das heißt, sie wurden von der Polizei und von Streetworkern in einem Workshop über die Drogenproblematik aufgeklärt und werden ihrerseits wiederum jüngere Schüler aufklären. Zur offiziellen Urkundenübergabe war die Drogenbeauftrage der Bundesregierung, Marlene Mortler, anwesend. In einem Vortrag den Schülern äußerte sie sich zu der Gefährlichkeit von Drogen. Sie äußerte sich auch zu Cannabis und zur Arbeit des Deutschen Hanfverbandes:

Mortler hat sehr viel zu tun mit ‚Cannabisleuten‘ – so nennt sie die Unterstützer einer Legalisierung der Droge. Die aktuelle Diskussion um die Legalisierung geht ihr gegen den Strich, denn sie findet: ‚Cannabis wird absolut verharmlost.‘ Unabhängig davon ist sie dafür, dass Cannabis als Medizin eingesetzt wird, aber das müsse man strikt trennen. ‚Die Hanfleute wollen das in einen Topf schmeißen.‘ [...] Sie sieht eine Gefahr darin, dass der Hanfverband auftritt ‚als Verband cooler Jungs, die den Konsum im Griff haben.‘ Und weiter sagte sie: ‚Man muss aufpassen, dass die Minderheit die Mehrheit nicht in eine andere Richtung
manipuliert.‘ [...]

Datum: 
Freitag, 21. November 2014
Medium: