Es begann im Web und endet im Web: Wer gewinnt am Samstag auf www.millionaerswahl.de die Million?

Georg Wurth (41) aus Berlin, der Vorsitzende des DHV, möchte den Cannabis-Konsum legalisieren. Rapper Ees (30) aus Köln will die afrikanische Musikrichtung "Kwaito" in Deutschland bekannt machen und Breakdancer Benedikt Mordstein (20) aus Freising möchte Jugendliche unterstützen. Die Zuschauer und der Millionärsclub stimmen im Finale für den ersten demokratisch gewählten Millionär Deutschlands ab. Charity, Musik, Tanz oder Cannabis-Legalisierung - welches Thema, welches Projekt oder welche Idee ist am Samstag eine Million Euro wert? ... p> ...Georg Wurth will den Cannabis-Konsum legalisieren Georg Wurth (41) aus Berlin ist "Inhaber und Geschäftsführer vom DHV": Georg war zwischen 1997 und 2000 Kommunalpolitiker und Fraktionsvorsitzender der Grünen im Stadtrat in Remscheid. Georg hat eine klare Vision: Hanf als ökologischen Biorohstoff und Cannabis als Medizin zu vermarkten, außerdem die Beendigung der Strafverfolgung und die Einführung von Cannabis-Fachläden. Als Experte in Sachen Drogenpolitik hat er auch schon ein paar Mal als Sachverständiger im Bundestag gesprochen. Im Falle eines Gewinnes würde er das ganze Geld in den Verband stecken, um die PR- und Werbemaßnahmen voranzutreiben.

Datum: 
Dienstag, 21. Januar 2014
Medium: 
Sonderthemen: 

Neuen Kommentar schreiben