Denzlinger diskutieren über Legalisierung von Cannabis

Die Badische Zeitung berichtet von der Dikussionsrunde "Cannabis – Entkriminalisieren – mit Augenmaß" organisiert durch die örtliche SPD. Mit dabei war auch Manuel Wiegert von der DHV-Ortsgruppe Freiburg.  

Der Hanfverband
1929 wurde das Opiumgesetz in Kraft gesetzt. "Seitdem haben wir das Verbot und es schafft mehr Probleme, als es nützt", sagte Manuel Wiegert vom Deutschen Hanfverband. Seiner Meinung nach hat jeder ein Recht auf Rausch. Außerdem würde mit einer Freigabe der Schwarzmarkt eingedämmt. "Jeder 14-Jährige kommt heute eher an Haschisch, als an Alkohol." Doch viele Straßendealer hätten neben Haschisch auch härtere Drogen in der Tasche. "Dealer nutzen Cannabis oft zum Einstieg, um den Konsumenten an härtere Drogen heranzuführen", sagte Weigert. Durch eine Legalisierung ließen sich Konsumenten besser schützen.
 

Datum: 
Montag, 25. Juli 2022

Neuen Kommentar hinzufügen