Cannabis als Medizin

Bei einem Fachgespräch der Linkspartei zu Cannabis als Medizin in Berlin waren unter anderem auch der DHV Geschäftsführer Georg Wurth und der wissenschaftliche Mitarbeiter Maximilian Plenert anwesend.

Eingeladen hatte der drogenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Frank Tempel – mit dabei waren unter anderem der Hanfverband, der Rechtsanwalt Oliver Tolmein, die Linkenvorsiteznde katja Kipping und die International Association for Cannabinoid Medicines. Die Bedeutung des Themas wird am ehesten an einer Zahl deutlich: Rund 800.000 Menschen könnte Cannabis als Medizin laut Hanfverband helfen – und das allein der Bundesrepublik. Mehr Infos über das Fachgespräch finden sich hier.

Datum: 
Donnerstag, 18. Dezember 2014

Neuen Kommentar schreiben