Berlin diskutiert weiter über Cannabis-Legalisierung

In Friedrichshain/Kreuzberg wird weiter über die Pläne für ein Modellprojekt zur kommunalen Cannabisabgabe diskutiert.

In einem Workshop wurden im Oktober letzten Jahres auch die Berliner Bürger in die Diskussion einbezogen. Dabei kam auch Maximilian Plenert vom Deutschen Hanf Verband zu Wort, der darauf hinwies, dass in Deutschlands Drogenpolitik nicht das meiste Geld in die Drogenprävention, sondern vor allem in die Strafverfolgung fließe.

Datum: 
Donnerstag, 5. Februar 2015

Kommentare

Da gibt's nicht viel zu diktieren cannabis muß legalisiert werden,
Cannabis ist und bleibt die wunder Pflanze es ist ein Medikament
was keine Nebenwirkungen hat und was sich jeder Bürger leisten kann.
Deutsche Bundestag soll sich mehr für die deutschen Bürger einsetzen
und nicht mit Griechenland sich beschäftigen.

Neuen Kommentar schreiben