700 Kiffer gegen das System: Der Berliner Kiff-In hat die Polizei blamiert

Weit über 500 Menschen protestierten mit einem Kiff-In im Görlitzer Park gegen die neue Null-Toleranz Regelung. Das Vice-Magazin zitiert unseren Mitarbeiter Florian Rister, der mit dabei war:

Florian Rister: Ja, jetzt ist es doch interessant, wie viele Menschen hier sind und eigentlich auch wie relativ entspannt die Polizei damit umgeht. Es steht zwar überall Polizei drumherum aber es gab wohl nur sehr vereinzelte Anzeigen wegen Cannabisbesitz, ich hab jetzt bisher von zweien gehört. Ähm.. Es wird relativ offen gekifft hier in der Mitte eigentlich, das sieht und riecht man immer wieder. Ist ne interessante Sache, das dieser zivile Ungehorsam so funktioniert hat, ich persönlich hätte das ehrlich gesagt ein bißchen bezweifelt und hätte erwartet, dass die Polizei schärfer dagegen vorgeht.

Vice: Das ist ja auch eine Provokation gegenüber Henkel irgendwie, der jetzt die Null-Toleranz...

Florian Rister: Es ist ist eine Blamage für Henkel. Er behauptet jetzt sei Null Toleranz für Cannabis im Görlitzer Park und hier sitzen 500 Menschen und kiffen. Und die Polizei steht drumherum.

Datum: 
Freitag, 3. April 2015
Medium: 

Neuen Kommentar schreiben