USA: New York wird der 23. Staat, der die medizinische Verwendung von Cannabis legalisiert

  • Veröffentlicht am: 1. Juli 2014 - 14:01
  • Von: Maximilian Plenert
 

Aus den IACM-Informationen vom 28. Juni 2014: Am 20. Juni wurde durch den Gesetzgeber von New York eine Gesetzesvorlage verabschiedet, die einen begrenzten Zugang zu medizinischem Cannabis in New York erlauben würde. Damit schließt sich New York weiteren 22 Staaten an, in denen Cannabis für therapeutische Zwecke legalisiert wurde. Es wird erwartet, dass Gouverneur Andrew Cuomo die Gesetzesvorlage unterzeichnen wird.



Nach dem Gesetz von New York würde das Gesundheitsministerium fünf privaten Unternehmen des Landes eine Lizenz zur Produktion und Verteilung von medizinischen Cannabisprodukten durch Verteilungsstellen erteilen. Es wird den Patienten nicht erlaubt sein, Cannabis zu rauchen, aber sie können Esswaren und andere nicht rauchbare Formen der Droge kaufen. Patienten, die mindestens 21 Jahre alt sind und an einer Erkrankung auf einer entsprechenden Liste leiden - Epilepsie, multiple Sklerose, amyotrophe Lateralsklerose, Morbus Parkinson, Morbus Huntington, Neuropathien, Querschnittslähmung, Krebs und HIV/Aids -, dürfen Cannabis als Behandlung verwenden. Dem Gesundheitsministerium würde es erlaubt werden, weitere Erkrankungen auf diese Liste zu setzen.

Quelle: Reuters vom 21. Juni 2014.

Neuen Kommentar schreiben