USA: Erste medizinische Cannabisverteilungsstellen in Massachusetts

  • Veröffentlicht am: 15. Februar 2014 - 13:12
  • Von: Maximilian Plenert

Aus den IACM-Informationen vom 08. Februar 2014: Massachusetts hat 20 Verteilungsstellen, die Cannabis für medizinische Zwecke anbauen und verkaufen werden, Lizenzen erteilt. Dies erklärte das Gesundheitsministerium. Massachusetts zählt zu den 20 Staaten in den USA, die Gesetze verabschiedet haben, nach denen Bürger Cannabis für medizinische Zwecke verwenden dürfen. Die meisten dieser Staaten bauen wie in Massachusetts noch Netzwerke zur Verteilung auf.

Quelle: Reuters vom 31. Januar 2014

Kommentare

Ich hoffe da in USA-LAND ist es etwas toller als hierzulande.
Ansich hören unsere Cannabispatienten sich für manch einen an als seien es "Versuchskanninchen" der Pharmaindustrie um späterhin dann doch Cannabis als Medikament durchzusetzen.Durch den Namen Selbsttherapie sind sie die dummen an alleiniger Seite.
Ohne Rechtlichen Hintergrund,ohne Chance auf Erstattung,niemand kann zur Verantwortung gezogen werden.Ist doch ansich toll für Studien ohne Bezahlung.Zusätzlöich läßt man diejenigen einfach mal 20€ das Gramm zahlen und schützt die armen kranken vor zuviel Recihtum und davor das es verkauft werden soll.
Auch wenn erstrecht durch sowas doch der Drang bzw Zwang durch finanziellen Ruin entstehen müßte.
Manchmal fragt man sich ob man nicht doch zwischen Bananenbäumen steht.

Neuen Kommentar schreiben