Untersuchung zum Zugang zu Cannabis als Medizin aus Patientensicht

Die Americans for Safe Access hat in diesem Jahr ein Untersuchung zum Zugang zu Cannabis als Medizin in den 34 US-Bundesstaaten sowie Washington, D.C. mit entsprechen Gesetzen veröffentlicht. Darin wird aus Patientensicht die rechtliche und praktische Situation in jedem Staaten beschrieben und bewertet.

Es werden die Kategorien Patientenrechte und zivilrechtlicher Schutz vor Diskriminierung, Zugang zur Medizin selbst und insbesondere die Regeln für Verkaufsstellen, die Zugangsbedingungen sowie die Praxistauglichkeit bewertet. Die Spannweite reicht von Nur-CBD-Staaten wie Tennessee mit 40 von 400 Punkten über Staaten mit einem neuem und rudimentären oder sehr restriktiven System bis zu Staaten wie Maine mit 339 Punkten. In 24 Staaten (inklusive Washington, D.C.) ist Cannabis mehr oder weniger gut verfügbar, 11 weitere Staaten haben nur CBD legalisiert.

Die TOP Note A erreicht kein einziger Staat. Auch das vermeintliche Musterland California erreicht nur eine B-. Die verbleibenden Probleme im Favoriten-Staat Maine erscheinen aus unsere Sicht jedoch ein wenig wie Luxusprobleme. z.B. keine Ausnahmen bei THC im Straßenverkehr, keine mehrjährige Registrierung, keine spezielle Ausbildung der Verkäufer oder keine Verbraucherschutzrichtlinien.

Die Liste aller Kriterien im Kurzformat:

Patientenrechte und zivilrechtlicher Schutz vor Diskriminierung

  • Schutz vor Verhaftungen
  • medizinische Nutzung als Verteidigungsoption vor Gericht
  • Sorgerecht
  • Straßenverkehr
  • Arbeitnehmerschutz
  • Datenschutz
  • Mietreich
  • spezielle Straftatbestände gegen Patienten
  • Organtransplantation
  • Schutz für Patienten von außerhalb
  • Umstufung von Cannabis innerhalb des Drogenrechtes

Zugang zur Medizin selbst

  • Verkaufsstellen
  • Eigenanbau
  • Gemeinsamer Anbau
  • Explizites Recht zur Herstellung von Nahrungsmitteln und Konzentraten
  • Verbot und Einschränkungen von THC
  • Kein CBD Minimium
  • Zugang zu Blüten

Regeln für Verkaufsstellen im Detail

  • Tests und Etikettierung
  • Ausbildung für Angestellt
  • Verbraucherschutzrichtlinien
  • Einschränkungen für Besitzer oder Angestellte bei Cannabis-Vorstrafen
  • Koppelung von Verkaufsstelle mit Anbau
  • Einschränkungen der Shopzahl
  • Arbeitsstandards
  • Umweltstandards
  • freie Wahl des Geschäftes
  • Verbotszonen
  • keine oder nur vernünftige Steuern

Zugangsbedingungen

  • Medizinisch fundierte Zugangsbedingungen
  • neue Diagnosen per Verordnung statt per Gesetz
  • vernünftiger Zugang für Minderjährige
  • vernünftiger Hintergrundscheck für Caregiver
  • Einschränkungen bei der Zahl der Caregiver
  • Patienten-Ärzte-fokussierte Kontroll-/Regulierungsbehörde
  • vernünftige Gebühren
  • mehrjährige Registrierungen
  • vernünftige Vergütung für die Ärzte sowie Ermäßigungen für sozial Schwache.

Praxistauglichkeit

  • Erlaubt Patienten & Caregivern des Anbau
  • Zugang zu Verkaufsstellen
  • keine größere Verwaltungs- oder Versorgungsprobleme
  • Genehmigung beendet begonnene Gerichtsverfahren
  • Besitzgrenzen
  • Verkaufsgrenzen
  • Wahl der Konsumorte

Quelle: Medical Marijuana Access in the U.S. - A Patient-Focused Analysis of the Patchwork of State Laws

Neuen Kommentar schreiben