THC reduziert durch Methamphetamin verursachte Hirnschäden

  • Veröffentlicht am: 11. Juni 2014 - 10:02
  • Von: Maximilian Plenert

Aus den IACM-Informationen vom 31. Mai 2014: Ergebnisse von Studien mit Ratten zeigen, dass THC durch CB1 abhängige und unabhängige Mechanismen die durch Methamphetamin verursachten Hirnschäden reduziert.


Quelle: Institut für Biomedizinische Wissenschaften, Universität von Cagliari, Italien. Castelli MP, et al. PLoS One. 20. Mai 2014;9(5):e98079.

Neuen Kommentar schreiben