Jamaika entkriminalisiert | Amerika legalisiert (DHV News #25)

  • Veröffentlicht am: 27. Februar 2015 - 17:24
  • Von: Florian Rister

Jamaika entkriminalisiert | Amerika legalisiert | DHV News #25

Die DHV News vom 27.02.2015 mit den Themen: Die Cannabis-Legalisierungswelle rollt in den USA, Entkriminalisierung in Jamaika, aktuelle Repressionsfälle wegen Cannabis in den Medien, Aktionen für die Legalisierung: Heidelberg + Global Marijuana March

  • Die Cannabis-Legalisierungswelle rollt in den USA

Colorado: 700 Mio Umsatz

Wallstreet online, 13.02.2015: Erfolgreiches erstes Jahr in Colorado

  • Alaska - erste Änderungen nach Volksabstimmung in Kraft getreten

Welt.de, 24.02.15: Trotz Legalisierung kein Kiffen im Eis

(Anmerkung Georg Wurth: Dies sind erst die ersten Schritte in Alaska. Die ebenfalls beschlossenen Cannabisfachgeschäfte brauchen mehr Vorbereitungszeit und werden erst in ca. einem Jahr eröffnet.)

  • Washington DC - Änderungen nach Volksabstimmung in Kraft getreten

Berliner Zeitung, 25.02.2015: Washington legalisiert Cannabis -– aber nicht ganz

StoptheDrugWar.org, 25.02.2015: Marijuana is Now Legal in Washington, DC!

  • USA - allgemeiner Fortschritt der Cannabis Legalisierung

DHV, 24.02.2015: A laska, D.C., Maryland, Ohio, Vermont - Die Legalisierungswelle in den USA rollt

Wallstreet online, 25.02.2015: Cannabis-Report - 31 US-Bundesstaaten arbeiten an Reformen

  • Oscar-Verleihung - Vaporizer als Geschenk

Süddeutsche.de, 22.02.2015: Oscars 2015: Zahlen und Fakten zur Preisverleihung

  • Jamaika - weitgehende Entkriminalisierung beschlossen

Berliner Zeitung, 25.02.2015: NACH 38-JÄHRIGER DEBATTE - Jamaika lockert seine Drogengesetze

  • Repressionsfälle wegen Cannabis in den Medien

Vice, 18.02.2015: Wie sich eine ganz normale Hausdurchsuchung in Bayern anfühlt

Huffington Post, 19.02.2015: Polizeiwillkür wegen Cannabis: Dieser Fall aus Regensburg ist wirklich schwer zu glauben

Huffington Post, 26.02.2015: Wie ich wegen ein bisschen Cannabis vom Menschen zum Kriminellen wurde

Tagblatt, 25.02.2015: Wider Willen entblößt - Was einem Rottenburger in Reutlingen bei einer Drogenkontrolle passierte
http://www.tagblatt.de/  -> in die Suche eingeben: "Wider Willen entblößt", leider nur der erste Absatz kostenfrei.

  • Aktionen für die Legalisierung: Heidelberg + Global Marijuana March

Ein Cannabis Social Club für Heidelberg - Voten und Bürgermeister zur Veranstaltung holen

DHV-Video: Global Marijuana March 2015 - Mach mit!

Du willst die Arbeit des Deutschen Hanfverbands unterstützen? Jetzt Sponsor werden!

Kommentare

Tja...überall wird entkriminalisiert/legalisiert, aber hier werden die Scheuklappen noch mehr zu gezogen. Grenzt eigentlich schon an Geistesgestörtheit, zumindest kann da nichtmehr von rationaler Denkfähigkeit ausgegangen werden. Sollte es solchen Menschen wirklich erlaubt sein in so einer Position zu sein?

Ich sollte vielleicht dazu sagen dass ich damit die Polizisten, Politiker ect. meine, die meinen jetzt erst recht den "bösen Kiffern" auf die Finger hauen zu müssen. Dass die Medien Ihre Scheuklappen ablegen ist natürlich sehr löblich.

Durfte selbst vor einiger Zeit die Erfahrung machen. Ich wurde nach einem Konzert vom Hans söllner von unserem Freund und Helfer aufgehalten. Fünf Meter vor mir und meinem bekannten quietschen die Reifen und zwei junge Staatsbeamte sprangen aus dem Auto und drückten uns an eine Hauswand. Es kam zu einer Personenkontrolle mit Durchsuchung da wir uns ja in einem gefahrenbezirk aufhalten ( es war in Nürnberg und wir fühlten uns nicht so stark gefährdet). Zu meinem rießen Unglück hatte ich 2 Joints dabei und war natürlich innerhalb von 10 Minuten(80 km/h durch Nürnberg da ich ja praktisch Staatsfeind Nummer UNO bin) nackt in der Dienststelle. Nach einem freundlichem "Bitte spreizen" durfte ich mit einer Anzeige und ohne Joints mit meinem bekannten wieder nach Hause. Seit dem würd ich mich lieber überfallen lassen und dem netten Räuber meine Kohle geben als die Polizei zu rufen und zu riskieren das sie ein Mikrogramm Grass finden und damit jede Schandtat rechtfertigen. Das schlimmste daran ist das ich leider nicht übertreibe sondern es wirklich so ist in Bayern. Bitte steht auf und kämpft. Es gab noch keine besser Zeit um was zu verändern. Global Marihuana March in Bayern!!!!

Es wird Zeit das sich was dreht. Im wahrsten Sinne des Wortes. Es liegt jetzt an uns etwas zu bewegen. In den USA und Südamerika rollt eine Legalisierungswelle nach der anderen. Die Politiker dort haben erkannt, was diese Pflanze für einen riesigen Nutzen fuer die Menschheit haben kann. Geht offen mit dem Thema um und habt keine Angst vor euren Freunden, Verwandten oder Bekannten postiv über das Thema Cannabis zu reden. Wir dürfen uns nicht mehr in die Enge drängen lassen. Wir schaden NIEMANDEN, also lasst uns das allen zeigen. Legalize it !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Zum Thema Polizeikontrolle und Hausdurchsuchung.
Ich habe früher Cannabis geraucht und es wurde auch eine Hausdurchsuchung angesetzt Morgens um 6 Uhr.
1. Meine Tür wurde eingeschlagen (durfte ich selber bezahlen weil 1 g Cannabis gefunden wurde in meiner Wohnung)
2. Ich wurde von vier Polizisten zusammengeschlagen (leider hat mir das keiner geglaubt)
3. Ich wurde so eingeschüchtert das ich natürlich zugab das ich 6 Monate lang Cannabis Konsumierte (mein Fehler) auf dieser Aussage wurde ich dann mit 200 g eingestuft und habe promt meinen Führerschein verloren 2 Jahre auf Bewährung Obwohl ich nie aufgefallen war und eine Geldstrafe von 2000 €
4. Immer wen ich jetzt die Polizei sehe rast mein Herz (Ich habe mittlerweile nach 4 MPU meinen Füherschein wieder,bei jeder Polizeikontrolle oder nur wen ich die Herrschaften sehe habe ich Angst und Schweißausbrüche.
ich musste eine Drogentherapie machen, ich wurde in eine Gruppe reingesteckt wo die Leute über Ihre Kokain und Heroin Probleme sprachen.
Und nur alles weil ich Cannabis Sympathisant bin.
Ich habe die Schnauze Voll von der Konservativen Einstellung der Regierung.

Was soll das alles den Frau Merkel und die Herrschaften der CDU/SPD
Es wird Zeit für Veränderungen.

Neuen Kommentar schreiben