Heute keine DHV-News wegen Youtube-Zensur! | DHV-Video-News #267

  • Veröffentlicht am: 16. Oktober 2020 - 15:44
  • Von: Georg Wurth

Youtube-Zensur

Es wird immer absurder. Am Sonntag haben wir bei Youtube wieder zwei Strikes erhalten wegen Links in der Videobeschreibung der letzten DHV-News. Die Links wurden aus der Videobeschreibung entfernt und wir dürfen sieben Tage lang keine Videos hochladen, Live-Videos starten oder Community-Nachrichten versenden. Konkret ging es um zwei Links auf die DHV-Seite. Der eine führte zu einem Beitrag aus dem Alternativen Drogen- und Suchtbericht 2020 "Cannabis: Entkriminalisierung mit Ordnungswidrigkeit und Bußgeld?". Das ist ein juristischer Fachartikel, den ich zusammen mit dem Polizeipräsidenten a.D. Wimber und dem Juraprofessor Pollähne verfasst habe. Der zweite Link geht zur Audio-Spur derselben DHV-News, den wir als Podcast anbieten. Diese Links wurden von den Youtube-Algorythmen als Verstoß gegen die "Youtube-Richtlinien zum Verkauf von Gütern, die gesetzlichen Beschränkungen unterliegen" gewertet.

Bis heute hat Youtube nicht auf unsere Beschwerde reagiert, so dass wir keine Möglichkeit haben, heute News zu veröffentlichen. Das gleiche Problem hatten wir übrigens vor drei Wochen schon einmal. Irgendwann hatte das Youtube-Support-Team reagiert und die unsinnigen Verwarnungen entfernt. Wir gehen deshalb nicht von böser Absicht der Verantwortlichen aus, sondern von einer schlecht programmierten Zensursoftware.

Wenn übrigens diese außer Kontrolle geratenen Wächterprogramme an zwei weiteren Links unter unseren hunderten Videos etwas auszusetzen haben, wird erstmal automatisch der komplette Kanal mit 162.000 Abonnenten gelöscht.

Corona-Vorsichtsmaßnahme

Vor drei Wochen haben wir trotz dieses Problems die News produziert und auf der Plattform Vimeo hochgeladen. Diese Woche ist allerdings zusätzlich unser Video-Creator vorsichtshalber in freiwilliger Corona-Quarantäne wegen einer infizierten indirekten Kontaktperson. Die übliche Videoqualität ist ohne ihn nicht machbar.

Alternativ hätte ich die News per einfacher Handyaufnahme als Youtube-Live-Video performen können... Stattdessen habe ich die Zeit dafür genutzt, mich mit einem weiteren Problem zu befassen: Facebook hat unsere Werbung für cannabisfakten.de abgelehnt..

Also gibt es vielleicht nächste Woche Handy-News.

Sonderthemen: 

Kommentare

Wie wäre es nen kleinen Werbespot für Cannabisfakten.de zu Produzieren (ähnlich der Werbung für euren Kanal, also animiert) und in wieder in Kinos ausstrahlen. Wegen Corona sind die Preise dazu sicherlich im Keller. Falls noch Geld in der Kriegskasse ist, das außerdem noch im TV.

Für Kinowerbung reicht unser Budget bei Weitem nicht aus. Politische TV-Werbung ist laut Rundfunkstaatsvertrag verboten (außer Parteienwerbung vor den Wahlen). Und könnten wir uns auch nur Sekundenhäppchen leisten.

wenn man sich einmal mit den Prominenten zusammen sitzt, vielleicht mit diesen auch einen Spot macht?
Ich weis natürlich nicht wieviel Geld diese so besitzen ^^ aber da wäre doch sicher was möglich.
Und Kontakte zu anderen Prominenten könnten so ja auch wieder entstehen...Günther Jauch wäre dufte :)

Was geht zum Teufel ab? Yt schlägt auf eigenen Image. So verantwortungslos. Früher oder später tauchen andere Plattformen auf, die yt wenn er nicht aufhört, einfach platt machen werden

"Wenn übrigens diese außer Kontrolle geratenen Wächterprogramme an zwei weiteren Links unter unseren hunderten Videos etwas auszusetzen haben, wird erstmal automatisch der komplette Kanal mit 162.000 Abonnenten gelöscht."
Da sieht man, wie schnell der DHV Kanal wegen solchen Fehlern von Youtube gelöscht werden kann.

Also folgt dem DHV endlich auf möglichst allen Plattformen!
Instagram
Facebook
Twitter
Telegram
Vimeo

Sonst wird es schwerer das bereits geschaffte wieder aufzubauen!

Es ist sogar gut, dass Facebook die Werbung abgelehnt hat und so kein Geld erhalten wird.

Man sollte solche Firmen nicht unterstützen, solange sie Verschwörungstheoretikern, Fakeshops und Rechtsextremen eine Plattform bieten.

Ähnliches gilt dann natürlich auch für Google/YouTube.

Nutzen ist das eine, das auch noch finanziell zu unterstützen das andere. Ich jedenfalls versuche alles, um keinen Cent der Etats meiner Kunden (habe eine Werbeagentur) dort auszugeben.

Zensursoftware ist schlechtestes Marketing ever. generell muss dort eine Person verfügbar sein, die das gegenprüft.
Algorithmus schlägt an > Mitarbeiter wird informiert und prüft Sachverhalt > freischaltung oder keine Freischaltung
Komplett autonome Software ist IMMER ein (Sicherheits-)Risiko.

Warum fragt Ihr nicht mal all die Hanf/Cannabis/CBD Webseiten die es so gibt, dass die mal für ne zeit ein Video zum Thema auf Ihren Webseiten online stellen, und so sich solidarisch zeigen und dem DHV eine kostenfreie Werbung ermöglichen?
Wir von Hanfseite.de wären dabei und würden das unterstützen,
lg, die Hanfseite

Es reicht. Ein Zeichen gegen diesen Irrsinn setzen. Geht alle in den google Play Astor gebt YouTube ein und klickt aus Rezessionen, dann verpasst ihr den eine 1 Sterne Bewertung und drückt denen eure Meinung dazu wie ihr das findet das die DHV News zensiert werden. Youtubr wird nen Teufel tun wenn an einem Tag über 50 miese Bewertungen wegen der dhv Zensur dort benannt werden und den DHV löschen. Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!

Was geht eigentlich ab in dieser Idiotenrepublik, in der nur gefährliche Todesdrogen legal erhältlich sind?

Mein Vorschlag wäre, ihr richtet auf eurer Website einen Bereich ein, wo ihr für jede News-Folge die Quellen verlinkt.
Dann packt ihr auf YouTube immer NUR diesen einen Link zur jeweiligen Unterseite, wo dann alle Links gelistet sind.
Ggf. könntet ihr euch dafür auch noch eine eigene, etwas neutralere Domain holen, wo dann auch nicht das Wort "hanf" drinne steckt, was vom YT-Algorithmus erkannt werden könnte.
Was haltet ihr davon?

Ja, genau das ist unsere Notlösung, falls das dauerhaft ein Problem werden sollte. Lieber wäre es uns natürlich, wenn wir das mit dem YT-Support noch hinkriegen, dass wir unsere Quellen direkt bei den Videos lassen könnten.

Nur so als kleiner Hinweis, bei eurem Youtube Kanal sind einige der Videos zu Streckmitteln mit Altersfreigabe. Komischerweise ist natürlich das gestreckte mit dem Wunderkerzen Effekt nicht frei zugänglich, ohne schon. Was soll man denn davon mal wieder halten ? :P

Neuen Kommentar schreiben