Stellenausschreibung: Pressereferent/in & Redaktion (m/w/d)

  • Veröffentlicht am: 9. September 2021 - 14:20
  • Von: chris

Der Deutsche Hanfverband (DHV) ist die größte Interessenvertretung von Hanffreunden und Legalisierungsbefürwortern in Deutschland. Wir betreiben ein Büro in Berlin mit sieben festen und einigen freien Mitarbeitern und arbeiten mit unserem Online-Auftritt, öffentlichen Kampagnen, politischer Lobbyarbeit und Aktionen für die vollständige Legalisierung von Cannabis.

Aktuell suchen wir möglichst zum Oktober eine Verstärkung in den Bereichen Pressearbeit & Redaktion im Umfang von 40 Wochenstunden.

Als Pressereferent/in unterstützt du unseren Sprecher Georg Wurth, schreibst unsere Pressemitteilungen, beobachtest Veröffentlichungen relevanter Akteure und erstellst Presseechos für Beiträge, in denen der DHV erwähnt wird. Du baust unsere Kontakte in die Medien aus und pflegst und verwaltest unseren Presseverteiler.

Außerdem erstellst du Inhalte für unsere Homepages und bist dafür zuständig, sie aktuell zu halten bzw. aufzuräumen und zu ordnen. Du schreibst die Entwürfe für unseren wöchentlichen Newsletter und moderierst und beantwortest Fragen und Kommentare auf hanfverband.de.

Die Tätigkeiten sind vielfältig. Wir erwarten eine Ausbildung und/oder Erfahrungen im Bereich Pressearbeit, Textsicherheit in Wort und Schrift sowie Grundkenntnisse der Cannabis-Politik.

Wir bieten sinnvolle Arbeit für die gute Sache in einem netten und motivierten Team sowie flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten in unserem Berliner Büro. Der Stellenumfang beträgt 40 Wochenstunden, auch 32 Wochenstunden wären möglich. Eine dauerhafte Festanstellung ist nach einer Probezeit vorgesehen.

Wenn du Lust hast, dich mit deinem Wissen für die Legalisierung von Cannabis einzubringen, dann bist du bei uns genau an der richtigen Stelle! Bewerbungen bitte mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen als E-Mail mit dem Betreff "Bewerbung Presse & Redaktion" an jobs(at)hanfverband.de. Gedruckte Bewerbungen per Post sind nicht nötig und bringen keinerlei Vorteil!

Die Ausschreibung endet zum 24.09.2021. Bewerbungen, die danach eingehen, werden ggf. nicht mehr berücksichtigt.

Sonderthemen: 

Neuen Kommentar schreiben