Spendenkampagne zur Cannabis Medizin Petition

  • Veröffentlicht am: 19. August 2014 - 14:59
  • Von: Florian Rister

Für die aktuell laufende Petition zu Cannabis als Medizin benötigen wir 50.000 Unterschriften in 4 Wochen. In der ersten Woche konnten online leider nur 5.000  gesammelt werden. Für einen Erfolg müssen wir jetzt also massiv Gas geben. Der DHV plant daher eine Werbekampagne zur Unterstützung der Petition. Jede Spende, die bis zum 01.09. mit dem Überweisungsgrund "Petition" bei uns eingeht, werden wir bis zu einer Gesamthöhe von 5.000€ verdoppeln und das Geld in diese Kampagne investieren.


Auch aus dem normalen DHV Budget werden 2.000 Euro für die Kampagne zur Verfügung stehen, das genügt aber nicht für Werbung in Zeitungen und ähnlich teure Maßnahmen. Auch Facebook Werbung ist sehr effizient, aber kostspielig. Daher würden wir uns über rege Beteiligung an der Spendenkampagne freuen, um die Petition erfolgreich über die Marke von 50.000 zu bringen.

Spendet mit dem Betreff "Petition" an:

Empfänger: Deutscher Hanf Verband ODER Georg Wurth
Konto: 8068676900
BLZ: 43060967
bei der GLS Bank
Verwendungszweck: Petition

Wer kein Geld spenden kann oder will, sollte sich vielleicht überlegen ob er mit der Offline Unterschriftenliste beim Stimmen sammeln helfen kann. Die gibt es zum Runterladen und jetzt auch in unserem Webshop zu bestellen.

Diese Petition wird eine der wichtigsten Aktionen des Jahres für die deutsche Hanfszene und jeder Hanfaktivist sollte sich für ihren Erfolg einsetzen. Gemeinsam sind wir stark!

 

Kommentare

Wenn der DHV am Tag mehrere Telefonate mit der Presse führt wäre es sinnvoll hier eine Verlinkung der Petition zu fordern; wenn eine Artikel (zeitnah) geschrieben wird.Wenn Menschen oder Organisationen die in der Öffentlichkeit stehen die Petition unterstützen/bewerben kann das Ziel auch einfacher erreicht werden. Diese Menschen müssen halt nur gefragt werden. Viel Erfolg bei der Spendenkamagne!

[quote name="DrGonzo"]Wenn der DHV am Tag mehrere Telefonate mit der Presse führt wäre es sinnvoll hier eine Verlinkung der Petition zu fordern; [/quote]Das dachte ich mir auch, der Artikel "Cannabis: Joints als Rettung" der Zeit [url]http://www.zeit.de/2014/33/cannabis-anbau-schmerz-therapie[/url] hat förmlich dannach geschrien. Aber nada!

Hallo DHV Team,mir will nicht so richtig einleuchten wieso der DHV nicht [b]mehr[/b] finanzielle Mittel zur Verfügung stellt um die Petition zu unterstützen. Der DHV sagt selbst diese Petion wäre ein [b]wichtiger Zwischenschritt[/b] in Richtung Re-Legalisierung. Da wäre es doch [b]JETZT[/b] angebracht deutlich mehr Werbung dafür zu finanzieren. Die Summer von 2000 Euro finde ich ehrlich gesagt ein wenig lächerlich. Wann wollt Ihr denn Geld in die Hand nehmen wenn nicht [b]JETZT[/b] für [b]diese Petion[/b] ? Angesichts der ja durchaus vorhanden Mittel die dem DHV zur Verfügung stehen, finde ich die Aufforderung nach weiteren Spenden für entsprechende Werbung schon ein wenig fragwürdig ?!

[quote name="André B."]Hallo DHV Team,mir will nicht so richtig einleuchten wieso der DHV nicht [b]mehr[/b] finanzielle Mittel zur Verfügung stellt um die Petition zu unterstützen. Der DHV sagt selbst diese Petion wäre ein [b]wichtiger Zwischenschritt[/b] in Richtung Re-Legalisierung. Da wäre es doch [b]JETZT[/b] angebracht deutlich mehr Werbung dafür zu finanzieren. Die Summer von 2000 Euro finde ich ehrlich gesagt ein wenig lächerlich. Wann wollt Ihr denn Geld in die Hand nehmen wenn nicht [b]JETZT[/b] für [b]diese Petion[/b] ? Angesichts der ja durchaus vorhanden Mittel die dem DHV zur Verfügung stehen, finde ich die Aufforderung nach weiteren Spenden für entsprechende Werbung schon ein wenig fragwürdig ?![/quote]Wir werden im Zweifelsfall auch mehr als 2.000€ aus unserem Budget mobilisieren, das ist momentan alles im Fluss.Wir spenden auch nochmal zusätzlich 2.000€ an den ACM um die Petition zu befördern. Aber Fakt ist: Je mehr Geld ihr uns spendet, desto mehr haben wir zur Verfügung um die Sache voranzutreiben.

Neuen Kommentar schreiben