Neu in unserem Shop: "Nach dem Krieg gegen die Drogen: Modelle für einen regulierten Umgang"

  • Veröffentlicht am: 23. September 2014 - 12:21
  • Von: Rüdiger Hass

Ab sofort ist eine Kurzfassung von "Nach dem Krieg gegen die Drogen: Modelle für einen regulierten Umgang" kostenlos in unserem Shop erhältlich.

Weltweit wächst der Konsens darüber, dass Drogenprohibition ein kontraproduktives Misserfolgsmodell ist. Bisher hat jedoch die weitverbreitete Angst vor dem Unbekannten den Weg zu einer Reform der Drogengesetze verstellt. Die Frage ist: Wie kann ein Nachfolgesystem der Prohibition aussehen?

 

Diese Frage wird erstmals durch „Nach dem Krieg gegen Drogen: Modelle für einen regulierten Umgang“ beantwortet, indem für jeden Haupttypus und jede wichtige Zubereitungsform illegaler Substanzen spezielle Regulierungsmodelle und Grundprinzipien ihrer Umsetzung vorgestellt werden. Es zeigt, dass ein Umdenken in Richtung gesetzliche Regulierung von Drogen kein undenkbarer und politisch unmöglicher Schritt ins Ungewisse ist, sondern ein vernünftiger, pragmatischer Ansatz zur Kontrolle der Produktion, des Angebotes sowie des Gebrauchs von Drogen.

Urheber der Fachliteratur ist Stephan Rolles von Transform - Drug Policy Fundation.
Die deutsche Übersetzung wird von dem Bundesverband für akzeptierende Dorgenarbeit und humane Drogenpolitik akzept e.V. herausgegeben, die sich über eine kleine Spende sicherlich freuen würde.

Das komplette Buch kann für eine Schutzgebühr 10€ in unserem Shop bestellt oder hier kostenlos als pdf-Datei heruntergeladen werden.
 

Neuen Kommentar hinzufügen