Gratis Strecktest von CleanU

  • Veröffentlicht am: 24. Februar 2012 - 15:08
  • Von: Denis

Na, auch mal wieder Gras erhalten, was dich stutzig macht? Für mehr Klarheit, zumindest bei Verunreinigungen mit Zucker oder zuckerhaltigen Streckmitteln, bietet ab sofort CleanU gratis und solange der Vorrat reicht den "3-er Strecktest Zucker/Brix" zur Identifizierung von lt. Packungsangabe Zucker, Brix, Fructose und Glucose an.

 

Der DHV hat natürlich den Test gemacht: Bei Pflanzenmaterial mit Zucker vermischt schlug der Test schon an, jedoch ist es bei der auf der Anleitung angegebenen Menge unmöglich, eine Verfärbung der Indikatorflüssigkeit zu erkennen, da die 6 Tropfen von den 150mg Pflanzenmaterial einfach aufgesogen werden. Erst eine deutliche Erhöhung der Indikatorflüssigkeit ließ das gewünschte Ergebnis erkennen.

Diese Kritik wurde vom DHV an den Hersteller weitergegeben, CleanU versprach, künftig die Mengenangaben in den Anleitungen entsprechend anzupassen.

Probiert es am besten selbst mal aus und lasst uns im Forum oder per Kommentar wissen, wie ihr mit dem Test klarkommt. Einen günstigeren Streckmitteltest werdet ihr jedenfalls nirgendwo sonst finden. :-)

Nachtrag 11.06.2012: Aktion beendet.

 

 

Mehr zum Thema:

Kommentare

Einen großen dank an das Team von Clean U den des Gratis zu verkaufen .Das selbe bitte jetzt noch mit dem Screnny Weeny :lol:

4,50 € Versand, max. 2 Stück pro Bestellung...Also grundsätzlich ist sowas ja zu begrüßen, jedoch gibt es auch eine ganz ganz einfache Methode Gras auf Zucker zu untersuchen. Man esse einfach ein kleines Stück. Diese Methode erlaubt es zudem auch noch Verunreinigungen mit Sand, allen möglichen Mehlarten und Haarspray (zugegeben etwas bitter) zu erkennen.Sry für die Kritik, grundsätzlich ist es ja eine gute Sache, jedoch 4,50 € für - mutmaßlich - einen Luftpolsterumschlag, da düngt sich mir der Verdacht auf das damit wenigstens kostendeckend gearbeitet werden kann (also dann Werbung for free).

ist zwar cool aber der versand kostet ja auch was,ist halt gut wenn man soweiso was von der seite bestellt,ich finde aber das solche strecktests sowieso zu teuer sind,für die 3-4 proben

Eine Schande für diese Drogenbeauftragte und unseren Gesundheitsminister. :cry: Liebe Politiker ihr macht weiterhin einfach die Augen zu und überlasst unsere Kinder und Jugendlichen, um die es euch doch angeblich immer bei einer Verbotsdiskussion geht, solchen Gefahren. :o Die Streckmittel werden immer raffinierter und ausgeklügelter. Die gesundheitlichen Schäden, bei der Verbrennung von Kunststoffen entstehen Dioxine und Furane, können erst nach Jahren zu Tage treten, wenn der Konsum vielleicht schon lange eingestellt ist. Die Illegaliserung macht es nicht nur Kindern und Jugendlichen schwer, aus Angst vor Repressionen, zum Arzt zu gehen. :sad: Ich nehme Sie in die Verantwortung - Frau Drogenbeauftragte Dyckmanns, Herr Gesundheits-Minister Bahr (beide FDP), wie steht es mit Ihrer Verantwortung für die Gesundheit unserer (Kinder und Jugendlichen) Mitbürger? "Augen zu", "Ohren zu", kann doch nicht eine Vorgehensweise verantwortungsvoller Politik, im 21. Jahrhundert, in unserem Lande sein. :oops: PS falls Blei im Cannabis ist, keinesfalls eine Geschmacksprobe machen! Gott sei dank ist das allerdings recht selten, aber es gibt keine Garantie, auch Schimmel ist äußerst toxisch ... :-? Herzliche GrüßeDr. Bob

[quote name="Dr. Bob"]Eine Schande für diese Drogenbeauftragte und unseren Gesundheitsminister. :cry: Liebe Politiker ihr macht weiterhin einfach die Augen zu und überlasst unsere Kinder und Jugendlichen, um die es euch doch angeblich immer bei einer Verbotsdiskussion geht, solchen Gefahren. :o Die Streckmittel werden immer raffinierter und ausgeklügelter. Die gesundheitlichen Schäden, bei der Verbrennung von Kunststoffen entstehen Dioxine und Furane, können erst nach Jahren zu Tage treten, wenn der Konsum vielleicht schon lange eingestellt ist. Die Illegaliserung macht es nicht nur Kindern und Jugendlichen schwer, aus Angst vor Repressionen, zum Arzt zu gehen. :sad: Ich nehme Sie in die Verantwortung - Frau Drogenbeauftragte Dyckmanns, Herr Gesundheits-Minister Bahr (beide FDP), wie steht es mit Ihrer Verantwortung für die Gesundheit unserer (Kinder und Jugendlichen) Mitbürger? "Augen zu", "Ohren zu", kann doch nicht eine Vorgehensweise verantwortungsvoller Politik, im 21. Jahrhundert, in unserem Lande sein. :oops: PS falls Blei im Cannabis ist, keinesfalls eine Geschmacksprobe machen! Gott sei dank ist das allerdings recht selten, aber es gibt keine Garantie, auch Schimmel ist äußerst toxisch ... :-? Herzliche GrüßeDr. Bob[/quote]Mir kommt irgenwie immer wieder der Verdacht auf das zu einem bestimmten Teil die Streckmittelware von Staatsseite aus kommt.Wäre mit allen sonstigen Prohibitionsargumenten konform,ebenso wie den wirtschaftlichen Aspekten.Haben aber schon einige hier ebenso den Verdacht gehabt.(Anmerkung:Das ist MEIN Gedankengut und mein denken darüber,was ihr denkt müßt ihr euch selbst durch Informationen und Grundlagen aneignen!)

Mir kommt irgenwie immer wieder der Verdacht auf das zu einem bestimmten Teil die Streckmittelware von Staatsseite aus kommt.Wäre mit allen sonstigen Prohibitionsargumenten konform,ebenso wie den wirtschaftlichen Aspekten.Haben aber schon einige hier ebenso den Verdacht gehabt.(Anmerkung:Das ist MEIN Gedankengut und mein denken darüber,was ihr denkt müßt ihr euch selbst durch Informationen und Grundlagen aneignen!)[/quote]Mit (solchen) Verschwörungstheeorien bin ich immer sehr, sehr vorsichtig. Da kann man sich leicht in etwas hinein steigern und dann wird einem Realitätsverlust (nicht zu Unrecht) vorgeworfen und man wird nicht mehr ernst genommen. So verspielt man auch seine Glaubwürdigkeit insgesamt allzu leicht.Das es so etwas natürlich gibt, ist eine Tatsache (siehe Ursachen des Hanfverbotes durch die Anslinger-Mafia oder Begründung des Irak-Krieges). Bei den Streckmitteln im Cannabis glaube ich so etwas jedoch nicht. Das ist m.E. reine Profitgier.Trotzdem, dass der Hanfverband Aufgaben des Verbraucherschutz- und Gesundheitsministeriums übernimmt, halte ich (besonders als Vater) persönlich für unsere Politik-Verantwortlichen, gelinde gesagt, für ein Armutszzeugnis. Andere Worte finde ich dafür nicht.LG Dr. Bob

[quote name="Dr. Bob"]PS falls Blei im Cannabis ist, keinesfalls eine Geschmacksprobe machen! Gott sei dank ist das allerdings recht selten, aber es gibt keine Garantie, auch Schimmel ist äußerst toxisch ... :-? [/quote]Auf Bleib kann der angebotene Test leider auch nicht prüfen. Sinnvoll ist es demnach, IMHO, auf Blei und Kunststoffe zu testen und danach eine Geschmacksprobe bzw. mikroskopische Analyse durchzuführen. Von dubiosem Weed (der äußeren Erscheinung nach bzw. je nach Situation und Möglichkeit auch andere Parameter) sollte man eh die Finger lassen (ihr spielt damit den Streckern nur in die Hände), wer das nicht kann sollte seinen Konsum überdenken.Wobei man in Regionen mit viel gestrecktem Weed bzw. in solchen „Bekanntenkreisen“ wohl nur die Wahl des geringeren Übels hat, sofern man sich noch in diesem Jahrzehnt Einen rauchen will.

[quote name="Dr. Bob"]Mir kommt irgenwie immer wieder der Verdacht auf das zu einem bestimmten Teil die Streckmittelware von Staatsseite aus kommt.Wäre mit allen sonstigen Prohibitionsargumenten konform,ebenso wie den wirtschaftlichen Aspekten.Haben aber schon einige hier ebenso den Verdacht gehabt.(Anmerkung:Das ist MEIN Gedankengut und mein denken darüber,was ihr denkt müßt ihr euch selbst durch Informationen und Grundlagen aneignen!)[/quote]Mit (solchen) Verschwörungstheeorien bin ich immer sehr, sehr vorsichtig. Da kann man sich leicht in etwas hinein steigern und dann wird einem Realitätsverlust (nicht zu Unrecht) vorgeworfen und man wird nicht mehr ernst genommen. So verspielt man auch seine Glaubwürdigkeit insgesamt allzu leicht.Das es so etwas natürlich gibt, ist eine Tatsache (siehe Ursachen des Hanfverbotes durch die Anslinger-Mafia oder Begründung des Irak-Krieges). Bei den Streckmitteln im Cannabis glaube ich so etwas jedoch nicht. Das ist m.E. reine Profitgier.Trotzdem, dass der Hanfverband Aufgaben des Verbraucherschutz- und Gesundheitsministeriums übernimmt, halte ich (besonders als Vater) persönlich für unsere Politik-Verantwortlichen, gelinde gesagt, für ein Armutszzeugnis. Andere Worte finde ich dafür nicht.LG Dr. Bob[/quote]Nene,da hast du en bißchen was falsch verstanden.Es war eine Gedankentheorie mehr nicht!Nur ein Gedanke was möglich wäre,wenn,könnte,dann,ist...Nichts fest fundiertes,nichts behauptetes.Reine Gedankenspielerei.Hab das wohl auch ein wenig komisch ausgedrückt.

Ich habe eben mit CleanU telefoniert und mal wegen den Versandkosten gefragt und mir wurde mitgeteilt, dass CleanU zwar nicht auf die 4,50 € verzichten kann (2,20 Porto + Luftpolsterumschlag + Weg zur Post), aber die Gratis-Tests sollten auch in gut sortierten headshops zu haben sein. Wer sich also die Versandkosten sparen will, sollte einfach mal im Headshop seines Vertrauens nachfragen.

Hab den Gratis Strecktest in der maximal frei bestellbaren Menge von 2Stück Donnerstag abends geordert und sofort per Onlinebanking bezahlt.Samstag morgens kam der Maxibrief an.Porto für 1.45€ drauf im fetten Luftpolsterumschlag.Nach dem öffnen die Überraschung.Drei anstelle von zwei Stück im Umschlag.Danke an CleanU - das find ich fair.Macht also neun mal testen.Der Strecktest erfüllt seinen Zweck einwandfrei und ist leicht anzuwenden.Die Anleitung wurde per Hand korrigiert xD. Es wurde einfach die 0 geEddingT.Irgendwie unschön.Somit wurden aus den 150mg Pflanzenmaterial 15mg.Dies passt dann auch zu den angegebenen 6 Tropfen Lösung, ist jedoch recht problematisch abzuwiegen wenn man nicht über ein Heimlabor mit entsprechend genauer Waage verfügt.Und 15mg sind doch SEHR wenig.Somit fällt die Wahl dann eher darauf die Menge des Pflanzenmaterials und der Lösungsmenge nach eigenem ermessen aneinander anzugleichen.Alles in allem finde ich das Angebot gut.

screny weeny ischt beste wo ich kaufen habe!!! schon 3 mal polizei davongekommen bei polizei!! danke das apsolut emfpelenswert!!

Endlich kann man uberfrufen ob es sauber ist

Den gibt es nicht mehr auf der Seite zu kaufen wird nicht mal mehr angeboten.

theoretisch ist dieser test nutzlos ich rauche lieber zucker als süchtig machendes chemiegrass

Neuen Kommentar schreiben