Global Marijuana March 2014 - ein letztes Update

  • Veröffentlicht am: 30. April 2014 - 13:46
  • Von: Florian Rister

In wenigen Tagen am 3. Mai 2014 wird es 15 bundesweite Demonstrationen für die Legalisierung von Cannabis geben, außerdem 2 in Österreich und 2 weitere an späteren Terminen. Mit diesem Artikel wollen wir euch die letzten Informationen zugänglich machen und noch einmal darauf hinweisen: Nur wer sich engagiert kann hinterher auch meckern, wenn es keine politische Veränderung gibt. Die Legalisierung kommt nicht von alleine. Also: Raus auf die Straße am 3.Mai!

 


Wir vom DHV haben in den letzten Wochen mit allen Organisatoren von GMM Events Kontakt gehabt. Sämtliche Aktionen an diesem Tag werden von ehrenamtlichen und hoch engagierten Hanffreunden in der jeweiligen Stadt durchgeführt. Wir vom DHV haben die Organisatoren vor Ort nur mit verschiedenen Maßnahmen unterstützt, sind aber nicht direkt an der Organisation beteiligt. Neben finanzieller Unterstützung und gezielter Beratung haben wir auch allen Gruppen die individuelle Anpassung unseres GMM Plakats sowie kostenlose Werbung über unseren Facebook Kanal und unsere Website angeboten. Außerdem wurde kostenloses Infomaterial an alle Orga Gruppen versendet. Das Sammelplakat mit allen Terminen haben wir außerdem in gedruckter Form an alle deutschen Firmensponsoren verschickt.

Wir stehen mit vielen lokalen Gruppen im regen Kontakt und konnten einigen mit Tipps und Tricks zur Seite stehen.

Unter www.hanfverband.de/gmm gibt es Informationen und Hintergrundlinks zu sämtlichen GMM Aktionen

Damit ihr nicht euch auch ein Bild machen könnt was euch in eurer Stadt erwartet, wollen wir euch an dieser Stelle noch einige Informationen (Stand: 30.04.) zu den einzelnen Events bieten:

 

  • Bremen

Das erste Mal beteiligt sich Bremen dieses Mal am Global Marijuana March. Fast 300 Menschen haben auf Facebook schon ihr Kommen angekündigt.

  • Dortmund

Zum zweiten Mal in Folge gibt es in Dortmund den Global Marijuana March. Nach den positiven Erfahrungen des letzten Jahres sind die Organisatoren zuversichtlich, dass auch dieses Jahr ein voller Erfolg wird. 350 Menschen kündigen auf Facebook ihr Kommen an.

  • Dresden

In Dresden findet der GMM das erste Mal statt. Neben 700 Facebook Zusagen sprechen auch drei Medienberichte und viel Programm für eine große Teilnehmerzahl. Musik gibt es von: KapuDDniks und The Verbal Stuhlgang LIVE und außerdem DD_Dubster. Außerdem gibt es einen Shishaverleih gegen Pfand.

  • Erlangen

Auch in Erlangen gab es bereits letztes Jahr eine GMM Demonstration, die durch besonders viel Dekoration und Transparente auffiel. Bisher haben mehr als 200 Menschen ihre Teilnahme angekündigt. Am 4.Mai findet in direkter Nachbarschaft in Nürnberg noch ein entspanntes Beisammensein statt, bei dem die Erlebnisse aus Erlangen diskutiert werden können.

  • Frankfurt

Eine der traditionsreichsten GMM Städte. Durch die Hanf-Initiative Frankfurt wurde schon seit 10 Jahren eine jährliche Demonstration zu diesem Anlass durchgeführt, bei der es in den letzten Jahren stetig steigende Teilnehmerzahlen gab. Für dieses Jahr haben sich bereits 400 Menschen bei der Facebook Veranstaltung angemeldet. Der/Die TeilnehmerIn mit der kreativsten Verkleidung oder dem schönsten Plakat/Transparent gewinnt eine Glas Bong.

  • Hamburg

Der 2. Hamburger Hanftag wird organisiert von Piratenpartei Hamburg, DIE LINKE Hamburg und GRÜNE Hamburg. Ähnlich wie im letzten Jahr wird es wieder eine musikalische Kundgebung im Schanzenpark geben.

  • Hannover

Seit vielen Jahren ist die "Ottmob" Gruppe in Hannover aktiv für die Legalisierung von Cannabis. Nach dem erfolgreichen Mobilisierungskonzert in der Hannoveraner Innenstadt am 26.April darf auch bei der Demonstration am 3.Mai mit einer hohen Teilnehmerzahl gerechnet werden. 3 Paradewagen sind schon angemeldet. Musik kommt von Gabriel Le Mar von PRAXXIS, Rec. DJ Polaar, SAGOMO und Dave Echo

  • Heidelberg

Die DHV Ortsgruppe Heidelberg organisiert dieses Jahr zum ersten Mal eine Demonstration, nachdem im letzten Jahr bereits eine stationäre Kundgebung im Juli durchgeführt wurde. 550 Menschen haben bereits auf Facebook ihre Teilnahme angekündigt.

  • Kempten

In der kleinen Stadt Kempten gibt es erstmals eine GMM Aktion. Auch wenn hier eher mit etwas kleineren Teilnehmerzahlen zu rechnen ist, beweist doch gerade die Teilnahme solcher Städte unter 100.000 Einwohnern sehr deutlich, dass die Legalisierung ein Flächenthema ist für das sich überall Menschen interessieren.

  • Köln

Der Cannabis-Colonia e.V. veranstaltet das zweite Jahr in Folge eine Veranstaltung zum Global Marijuana March. Über 600 Menschen haben sich bereits bei der Facebook Veranstaltung angemeldet. Musik kommt von: Falkonection, To Maek, Sheik, FOb VaTr. Der DJ ist Selecta Freely I (Martin)

  • München

2013 fand in München eine der größten GMM Demonstrationen statt. In Bayern, einem der repressivsten Bundesländer was Cannabis angeht, wächst der Widerstand gegen die ungerechte Hanfpolitik. 550 Menschen sind bereits bei Facebook für die Veranstaltung am 3.Mai eingetragen.

  • Plauen

Plauen ist wie Kempten auch keine Großstadt, dennoch werden auch hier am 3. Mai Menschen auf die Straße gehen und ihren Unmut gegen das bestehende Hanfverbot äußern.

  • Ulm

Wie im letzten Jahr wird es auch dieses Jahr eine Demonstration durch die Ulmer Innenstadt geben. Knapp 300 Menschen kündigen auf Facebook ihre Teilnahme an. Georg Wurth wird hier eine Rede halten und dazu auch eine kleine Überraschung mitbringen.

  • Wuppertal

In Wuppertal gibt es das erste Mal eine Veranstaltung zum Global Marijuana March. 130 Menschen haben bisher ihr Kommen angekündigt und das Team vor Ort freut sich auf eine spannende Veranstaltung.

  • Würzburg

Auch in Würzburg wird das erste Mal anlässlich des GMM demonstriert. Über 400 Zusagen gibt es dazu auf Facebook.


In unserem südlichen Nachbarn Österreich gibt es ebenfalls am 3.Mai eine kleine Veranstaltung in Salzburg und parallel dazu den großen, stark beworbenen Hanfwandertag in Wien, bei dem jedes Jahr tausende Menschen für die Legalisierung von Cannabis demonstrieren.

Die Veranstaltungen in Nürnberg und Berlin finden an einem anderen Tag statt. In Nürnberg gibt es am 4.Mai ein gemütliches Beisammensein um das Geschehen des Vortags Revue passieren zu lassen. In Berlin wird am 10.Mai demonstriert. Dadurch können Berliner Hanfaktivisten am 3.Mai im Rest Deutschlands präsent sein und Reden halten, während im Gegenzug hochmotivierte Aktivisten aus ganz Deutschland am 10.Mai nach Berlin reisen können. Auch der Berliner Rapper Herzog hat seine Teilnahme angekündigt. Die Teilnehmerzahl beim Facebook Event liegtaus diesen Gründen auch schon bei über Tausend.

Neuen Kommentar schreiben