Frau Merkel bitte antworten...

  • Veröffentlicht am: 8. November 2011 - 15:16
  • Von: Maximilian Plenert

Unter dem Motto "Fragen sie die Bundeskanzlerin?" lud die Bundesregierung die Bürger per Youtube zum Dialog ein. (Wenig) Überraschendes Ergebnis - Die Meisten wollen über Cannabis reden. Jetzt ist Angela Merkel gefragt.

 


Wenn Politiker sich an die Bevölkerung wenden, sind sie vor Überraschungen nicht sicher... Diese Erkenntnis, die schon der "Web2.0-Präsident" der USA Barrak Obama lernen musste, steht nun auch auf dem Stundenplan der deutschen Kanzlerin. Nach amerikanischem Vorbild erkundigte sich Angela Merkel (CDU) via Youtube bei ihren Bürgern nach Fragen, die die Bürgerseele beschäftigen, im politischen Tagesgeschäft jedoch nicht oder zu selten thematisiert werden.
Auch Maximilian Plenert (Deutscher Hanf Verband) beteiligte sich am zaghaften Versuch basisdemokratischer Bürgerbeteiligung. Die von ihm gestellte Frage "Wie stehen Sie zur Forderung, den bestehenden Schwarzmarkt für Cannabis durch einen regulierten Markt mit Jugend- und Verbraucherschutz (Kontrolle von Qualität und THC-Gehalt) zu ersetzen und mehr Suchtprävention über Cannabissteuern zu finanzieren?" fand zahlreiche Mitinteressierte. Rund 2.300 Menschen unterstützen Max' Ansinnen und machten ihn zum prominentesten Fragesteller.

 

 



So groß ist der Abstand zu den anderen "heißen Eisen", dass manch allzu cannabiskritischer Medienvertreter nun das Verfahren als solches bezweifelt. So fragt der Kölner Express seine Leser "ernstzunehmende Forderung oder nur ein fehlgeleitetes Internet-Projekt der Regierung?"
Dabei ist das legalisierungsfreundliche Netzengagement für aufmerksame Beobachter keine Überraschung, hatten sich doch vor Jahresfrist mehr als 30.000 Menschen an der vom DHV-Chef Georg Wurth initiierten "Bundestagspetition zur Entkriminalisierung von Cannabiskonsumenten" beteiligt.

Den Erfolg seiner Frage sieht Maximilian Plenert denn auch als Teil eines allgemeinen Wechsels im hanfpolitischen Diskussionsklima: "Das Schweigen der Regierung, ihr hilfs- und erklärungsloses -Weiter so!- in Sachen Hanfverbot genügt immer weniger Menschen. Die Zeichen der Zeit stehen längst auf Debatte. Die Menschen in unserem Land wollen die Legalisierung!"

Der Deutsche Hanf Verband hofft nun, dass Angela Merkel das Versprechen ihres Sprechers Steffen Seibert einlöst und mit Maximilian Plenert "in direkten Dialog tritt".

Die Frage kann noch bis Freitag bewertet werden.

Kontakt: Maximilian Plenert, Mobil: 017632722152, max.plenert@hanfverband.de

Update: Mittlerweile hat Frau Merkel ihre Antwort veröffentlicht.

 

Kommentare

Wann soll diese online Stellungsnahme eigentlich veröffentlicht werden?Steht schon ein Datum fest?Und auf welcher Plattform wird es zu finden sein?

[quote name="fragensteller"]Wann soll diese online Stellungsnahme eigentlich veröffentlicht werden?Steht schon ein Datum fest?Und auf welcher Plattform wird es zu finden sein?[/quote]Diesen Freitag beantwortet sie die ersten Fragen und die restlichen nächsten Freitag auf YouTube.

[quote name="Weedzen"]@kryzstof oder so, ja da gabs hier doch mal ein Statement von dem Polizeipräsident Wimber aus Münster, ist auch garnicht so lange her... Der meinte auch, dass die Polizisten besseres zu tun haben als Kiffern hinterherzujagen etc. und wie haben dann die ganzen Politiker reagiert ? natürlich völlig entsetzt "OH MEIN GOTT WIE KANN ER NUR" so in dem Sinne. Er hatte wenigstens die Eier mal die Wahrheit auszusprechen und seinen Polizisten eine anspruchsvollere Arbeit zu geben. Er wurde doch gleich von allen Seiten systematisch unterdrückt. Da müssten schon mehr Polizeipräsidenten mitziehen und wenn davon auch im Fernsehn nichts gezeigt wird, bekommt es auch fast niemand mit... ich meine, wie viele Leute kennen denn die Seite vom DHV ? Ich schätze mal grob so um die 1000 - 2000 leute wenn überhaupt[/quote]cIch würde ja den DHV bei Myspace als Freund Nummer 1 eintragen, doch der DHV antwortet nicht.

Auf Facebook sind momentan allein 5.554 Profile denen der DHV gefällt, also wird es viel mehr Menschen geben die den DHV kennen oder zumindest die Seite mal besucht haben.

[quote name="Christoph Scholz"][quote name="Time to legalize"]Nur weil Cannabis in Holland legal ist, ist das ganze Land auch nicht verjunkt...Wacht auf es muss sich zum positiven ändern in diesem Land, wo die Freiheit noch was wert ist...........[/quote]Christoph, Cannabis ist in den Niederlanden nicht legal! Und Holland ist nur ein Teil der Niederlande. Weiss auch nicht, welche jungen Grastouristen im Rausch so einen Schwachsinn erfunden haben, anstatt sich zu erkundigen. Cannabis wird in den Niederlanden lediglich "toleriert". Das heißt, dass die Staatsmacht nach wie vor jederzeit eingreifen kann, wenn die einen schlechten Tag haben oder wenn man über die tolerierten Grenzen hinausschießt!

Die Regierung sollte es so gestallten, wie in der Schweiz gerade erlaubt wurde:http://www.dailymail.co.uk/news/article-2062526/Swiss-cannabis-smokers-allowed-grow-marijuana-plants-stop-buying-drugs-illegally.html

Wie duftend und schön Deutschlands Gärten sein könnten durch Anbau für den Eigenbedarf :)

Zum aktuellen Stand: http://hanfverband.de/index.php/nachrichten/blog/1558-buerger-und-dhv-fragen-antwortet-merkel

Wie ich mich gefreut habe als ich dies im Radio hörte :D lang ersehntes Aufsehen *_*

Glückwunsch, Ihr habt´s in die süddeutsche Zeitung geschafft Jungshttp://www.sueddeutsche.de/politik/was-youtube-user-die-kanzlerin-fragen-frau-merkel-haben-sie-mich-aufgegeben-1.1185839

Nachdem ich vorhin hier den Kommentar von Frau Merkel von vor 2 Jahren gehört habe kann ich mir die Antwort eh schon ausmalen....... nöööö mag ich nicht also reden wir über was anderes :-* diese Parteileute sind so festgefahren da wird sich nichts ändern.Bitte geht das nächste mal wählen alle miteinander und wählt richtig ;-) wer nicht wählen geht gibt seine Stimmer autoamtisch denen die schon an der Macht sind :cry:

[quote name="Krzsystof"]Auf Facebook sind momentan allein 5.554 Profile denen der DHV gefällt, also wird es viel mehr Menschen geben die den DHV kennen oder zumindest die Seite mal besucht haben.[/quote]Wir haben nochmal ebensoviele Menschen in unsererm DHV-Info Verteiler. Darüber hinaus versorgen wir die Mailinglisten der drogenpolitischen Arbeitsgruppen von Grünen, Grüne Jugend, LINKE und Piraten sowie einige Szenelisten. Damit erreichen wir eigentlich alles was im Netz drogenpolitisch so kreucht und fleucht, ebenso wie Mitarbeiter der entsprechenden Abgeordnenten. Dazu kommt noch unsere Forenrunde, jeder Beitrag der über dhv-info verschickt wird, wird noch in zwei Dutzend drogenbezogenen Foren gepostet. Die Petition haben mehr als 30000 Menschen unterzeichnet. Unsere Seite besuchen 1000-1500 Besucher pro Tag, wieviele davon erstmalig auf unserer Seite sind, kann ich nicht sagen. Summa summarum: Wir erreichen unglaublich viele Leute = Zehntausende, aber nur ein Bruchteil der Kiffer & Bevölkerung = Millionen insgesamt, der bekommen wir auch immer wieder in Gesprächen gesagt...

man gibt es den nur plöde auf der welt ist doch ganz einfach ich mache ein besseres vergleich zwichen cannabis und alkohol wie viele sterben auf der erde durch alkohol zum vergleich mit cannabis ist das alkohol 98% tödlicher tja den rest davon die 2 sind für cannabis seht doch mal nur die nachrichten also ich finde alkohol gehört strengstens verboten ist auch ein btm mittel dadurch versagen körperteile beine sind wie taub oder wie garnicht vorhanden hirnversagen und man steht auf der autobahn und ist game over und was wahr bisher bei cannabis garnix dein hirn arbeitet weiter und dein körper ist noch voll in takt kiffe schon seit 50 jahre und fühle mich immernoch als sei ich gerade erst geboren ja und habe bisher nur erfolge gehabt hab ne tolle frau und 3 kinder und ne guten arbeit das problem liegt einfach darin das es nicht legal ist weil die geschäfte platzen würden mit alkohol überleg mal man muss net mal 1gram in die tüte tun um beraucht zu sein und was ist bei alkohol da musste ein par mehr trinken und hast mehr geld ausgaben wie bei cannabis wenn die das legal machen würden aber es beraucht nur cannabis und macht einen nicht bewegungsunfähig wie alkohol weil btm soll ja einen beteuben schmerzfrei machen halt so und jetzt für alle mit hirn wenn man denkt das cannabis btm ist ist man hirnlos ganz einfach man ist leicht beraucht das währe das b für btm aber was ist mit dem t oder m die passen garnicht mit cannabis überrein da ich in den 50 jahren noch nie keine schmerzen hatte nach dem rauchen wahr eigentlich immer gut trauf wie viele andere auch und ich konnte noch was von tag haben da ich zum vergleich wie alkohol noch gehen konnte ohne probleme wie viele sicher auch und ich konnte genauso gut sehn wie vorher auch und konnte manche dinger oder viele dinger besser wie vorher da du ruiger an sachen ran gehst gelassen bleibst nicht nervös wirst und es gibt keine autounfälle wie bei alkohol da du konzentrierter bist als vorher aber nur solange du kein alkohol dabei trinkst sonst da durch die starke alkohol chemie stärker und eher anschlägt wie sonst also cannabis könnte schon lange legal sein bringt nur vorteile zur 98% und bei alkohol 2% der rest nur unfall opfer oder todsaufen dan wundern warum in deutschland mindestens 1000 menschen im jahr verschwinden durch das alkoholleute ich sage euch cannabis kann man ruig nehmen und ist kein richtiger btm droge da alkohol eher auf sowas hinweist canabis macht euch auch nicht kaputt sonst wäre ich es schon längst da ich 50 jahre kiffe und jetzt schon 69 bin und wenn einer das gegenteil behauptet ist er dum den wenn man kein tabak raucht sondern nur cannabis bleibt die lunge lange erhalten anstat wie das versteuerte tabak industrie gift rauche aber natürlich auch mal tabak so rauche nun erst mal ne schöne stange cannabis schönes leben euch nocht ;)

Kiffer vereinigt euch der DHV muss unbedingt die Millionarswahl gewinnen sagt euren Kollegen bescheid damit die auch Anrufen wenn es zur Entscheidung kommt. Damit wir in Deutschland das endlich mal normal im Coffee Shop kaufen können und selber anbauen dürfen. Das wäre mein Traum. Die Leute die nicht kiffen Kategorisieren einen ja gleich als Junkie ab wenn sie ein sehen mit ein Joni auf der Lippe. Ist aber nur so weil es schon seid jahren als Einstiegsdroge gilt sprich wer einmal kifft wird früher oder später zum Fixxer. Die Politik und die Medien tragen auch nichts dazu bei das Kiffer Image zu verbessern deshalb muss der Hanfverband das regeln. Rauchigen Gruss

Leibe Frau Merkel,wie kann man es zulassen das ein Kind mit 1,5 Jahren vom Jugenramt entzogen wird,obwohl es in einer sehr liebevollem Zuhause aufwächst.Sogar mit Fachprsonal (Mutter dpl.Sozpäd) und die Mutter im sechsten Monat schwanger ist.Natürlich in Bayern.Mutter geht bei der "Koki" in die Arbeit.Das Kinder mit kiffen nie konfrontiert wurde,geschwaige Marihuana gesehen hat.Die Arbeit war von Mama und Papa davon nie betroffen und auch das Kind nicht.Sogar das Jugendamt gab uns das Kind nach drei Wochen wieder zurück,weil es sehr wohlerzogen ist,obwohl normalerweise drei Wochen kontaktsperre herrscht.

Hi, vielleicht wäre es eine gute Idee, hier ein Update zu posten .. denn die Aktion ist ja schon gelaufen.. wo gehts denn weiter? :)

Seiten

Neuen Kommentar hinzufügen