Antaris Infostand 2013 - Ein Bericht

  • Veröffentlicht am: 11. August 2013 - 13:10
  • Von: Florian Rister

Vom 19. bis 22. Juli fand das Antaris-Festival in Stölln statt. Ant-Aris bedeutet "Gegen Krieg", und da zählt schließlich auch der Drogenkrieg dazu, so dass eine Präsenz des DHV hier durchaus nahe lag. Dank dem Engagement eines privaten Unterstützers und einiger ehrenamtlicher Helfer konnten wir in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal einen großen, professionellen Infostand hier durchführen. Trotz des extrem heißen Wetters war es ein schönes und durchaus produktives Wochenende.

 

Das Angebot an Flyern wurde reichlich angenommen, und auch einige sehr spannende Gespräche fanden am Stand statt. Auf Grund der räumlichen Nähe zu Berlin war natürlich die kommende Hanfparade am 10. August ein sehr wichtiges Gesprächsthema für viele Besucher, und der Abschiedsspruch "Nimm doch noch einen Hanfparade Flyer mit" wurde quasi zum geflügelten Wort während des ganzen Wochenendes. Aber auch über Nutzhanf, Cannabis als Medizin, Drogentests und Polizeikontrollen sowie natürlich über die Legalisierung allgemein wurde fleißig diskutiert. Hier zeigte sich auch, dass nicht jeder Konsument oder ehemalige Konsument automatisch überzeugt von der Legalisierung ist. Allzuviele finden sich mit ihrer Situation ab, oder haben sich sogar sehr gut in ihrer kleinen Parallelwelt eingerichtet und fühlen sich in der Prohibition recht wohl.
Andere Konsumenten berichteten dagegen von verlorenen Führerscheinen, verlorenen Jobs, Geld- oder Haftstrafen. Die Schäden die viele Menschen durch das Verbot erleiden, sind oftmals unsagbar traurig anzusehen. Noch trauriger ist es teilweise zu sehen, mit wieviel Lethargie und Pessimismus ein Teil der Menschen auf diese Kriminalisierung und Stigmatisierung reagieren..

Neben solchen mitunter eher anstrengenden Gesprächen kam es aber natürlich auch zu sehr viel Zuspruch von Besuchern. Einige hatten auch schon mal von der Existenz des Hanfverbandes gehört und die allermeisten Besucher zeigten oft deutlich, wie froh sie sind, dass es so etwas wie den DHV überhaupt gibt.

Der Organisator des ganzen Infostandes, in unserem Forum als "der_mit_dem_Hut" bekannt, zeigte sich auch sehr zufrieden mit dem Ablauf des Wochenendes. "Eigentlich war alles super, besonders Jens und Groooveman haben mit ihrem unermüdlichen Einsatz dazu beigetragen, dass der Stand immer besetzt war, und die Menschen freundlich und offenherzig empfangen wurden."

 

Der Infostand bei Tag

 

Stand bei Nacht

 

Das Team

 

Leider nur Plastik

 

Die viele Arbeit hat sich also gelohnt, und so blicken wir glücklich zurück auf die anstrengenden Tage während der Antaris. Denn anstrengend war es sicherlich, aber die Legalisierung gibt es nunmal nicht geschenkt.

In diesem Sinne: Let's Legalize it!

Neuen Kommentar schreiben