Aktuelles

DHV München: Zu Besuch beim Vortrag von Dr. Peter Cremer-Schaeffer, Leiter der Bundesopiumstelle des BfArM

  • Veröffentlicht am: 6. März 2019 - 11:37
  • Von: Sascha Waterkotte
Fotocredit: @stoner.bazaar (Instagram)

Der Münchener Hanfverband war zu Besuch bei einer Veranstaltung der Bayerischen Akademie für Suchtfragen in Forschung und Praxis BAS e.V., die unter dem Titel „Cannabisregulierung in Deutschland“ in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der LMU München stattfand. Der Anlass des Besuches der Ortsgruppe war der Vortrag des als Referent angekündigten Dr. Peter Cremer-Schaeffer, Leiter der Bundesopiumstelle, über den die Münchener Ortsgruppe im Folgenden berichtet. Weiterlesen $uuml;ber: DHV München: Zu Besuch beim Vortrag von Dr. Peter Cremer-Schaeffer, Leiter der Bundesopiumstelle des BfArM

DHV München: Wie wir in der bayerischen Landeshauptstadt das erste Medizinalhanf-Modellprojekt Deutschlands erreichen wollen

  • Veröffentlicht am: 6. Februar 2019 - 14:15
  • Von: Sascha Waterkotte
Die Petenten des Hanfverband München bei der Übergabe der Petition an Münchens Oberbürgermeister Reiter (SPD)

Bereits im vergangenen Jahr hat der Münchener Ableger des Deutschen Hanfverbands einen politischen Prozess angestoßen, der Anfang 2019 bundesweit Schlagzeilen machte. Die Rede ist vom angestrebten Cannabis-Modellprojekt zur Versorgung von durch Lieferengpässe geplagten Patienten in der bayrischen Landeshauptstadt. Hier berichtet euch die Ortsgruppe über die Entstehung des Projekts. Weiterlesen $uuml;ber: DHV München: Wie wir in der bayerischen Landeshauptstadt das erste Medizinalhanf-Modellprojekt Deutschlands erreichen wollen

DHV vor Ort: DHV-Ortsgruppe Bergisches Land zu Gast in der Schule

  • Veröffentlicht am: 11. Oktober 2018 - 14:45
  • Von: Sascha Waterkotte

Im Juni kritisierte die DHV-Ortsgruppe Bergisches Land die unsachliche Angstmacherei eines Polizisten im Bereich der Drogenprävention. Nun folgten sie der Einladung des kritisierten Kriminalhauptkommissars, der Präventionsstunden in Remscheider Schulen abhält, um sich einen Einblick über die Präventionsarbeit vor Ort zu machen. Weiterlesen $uuml;ber: DHV vor Ort: DHV-Ortsgruppe Bergisches Land zu Gast in der Schule

Hanf-Block auf dem Christopher Street Day 2018 in Berlin

  • Veröffentlicht am: 25. Juli 2018 - 10:47
  • Von: Sascha Waterkotte

Kurz vor der Hanfparade findet am 28. Juli in Berlin der Christopher Street Day statt, die größte Demonstration für sexuelle Gleichberechtigung in der Hauptstadt. Die DHV-Ortsgruppe Berlin, die Hanfparade und das Hanfmuseum beteiligen sich dabei mit einer gemeinsamen Fußgruppe, dem “Hanfblock”. Weiterlesen $uuml;ber: Hanf-Block auf dem Christopher Street Day 2018 in Berlin

DHV vor Ort: Podiumsdiskussion der Jungen Union in Rosenheim

  • Veröffentlicht am: 16. Juli 2018 - 14:28
  • Von: Sascha Waterkotte
Der Sprecher des DHV in München, Micha Greif, bei der Podiumsdiskussion in Rosenheim. Bild: Roman Meyer

Kürzlich erreichte uns eine Anfrage der Jungen Union aus dem bayrischen Rosenheim, die den Deutschen Hanfverband zu einer Podiumsdiskussion einlud. Micha Greif, der Sprecher des Hanfverbands München, war als Experte geladen und diskutierte für den Hanfverband mit. In diesem Veranstaltungsbericht schildern die Mitglieder des Hanfverbands München ihre Eindrücke. Weiterlesen $uuml;ber: DHV vor Ort: Podiumsdiskussion der Jungen Union in Rosenheim

Hanfverband gegen Polizeiaufgabengesetz

  • Veröffentlicht am: 9. Mai 2018 - 15:20
  • Von: Sascha Waterkotte
CC0 Public Domain

Im Bayerischen Landtag soll voraussichtlich am 15. Mai über das neu formulierte Polizeiaufgabengesetz (PAG) entschieden werden. Aufgrund der bestehenden absoluten Mehrheit der CSU ist eine Verabschiedung dieses Gesetzes zu erwarten, es sind jedoch bereits mehrere Klagen wegen Verstoßes gegen die Verfassung angekündigt oder bereits eingereicht worden. Die Münchener DHV-Ortsgruppe hat sich deshalb dem breiten zivilgesellschaftlichen "Bündnis No PAG" angeschlossen, welches am 10.05. in München eine Großdemo gegen das Gesetz durchführt- Weiterlesen $uuml;ber: Hanfverband gegen Polizeiaufgabengesetz

Medizinisches Cannabis-Modellprojekt in München beantragt – Onlinepetition gestartet

Pressemitteilung des Deutschen Hanfverbands vom 06.04.2018

Die Münchener Ortsgruppe des Deutschen Hanfverbands will Cannabispatienten helfen. Darum reichten die ehrenamtlichen Aktivisten nun einen entsprechenden Antrag bei der Stadt München ein, um einen Medizinalhanfanbau in München zu starten. Hintergrund sind die andauernden Lieferengpässe bei den Apotheken, die umfangreicher zu werden drohen. Weiterlesen $uuml;ber: Medizinisches Cannabis-Modellprojekt in München beantragt – Onlinepetition gestartet

Bayerische Regierung ignoriert Ärztemangel für Cannabis als Medizin

Laut der Antwort der Bayerischen Landesregierung haben bayerische Patienten keine Probleme, fachkundige Ärzte für Cannabis als Medizin zu finden. Schließlich hätten bereits über 450 Ärzte in Bayern Cannabis per Rezept verordnet. (Drucksache 17/18830). Von den mehr als 62.000 berufstätigen Ärzten in Bayern haben somit lediglich 0,7 % jemals Cannabis als Medizin verschrieben. Weiterlesen $uuml;ber: Bayerische Regierung ignoriert Ärztemangel für Cannabis als Medizin

Stellenausschreibung: Ehrenamts- und Ortsgruppenmanagement

  • Veröffentlicht am: 11. Januar 2018 - 15:27
  • Von: Florian Rister
DHV Bundesvernetzungstreffen 2017 in Bad Breisig

Der Deutsche Hanfverband sucht jemanden zur Betreuung der regionalen Ortsgruppen. Du bist von der Legalisierung überzeugt, kannst gut mit Menschen und Computern umgehen und bist in der Lage, Arbeitsabläufe strukturiert zu organisieren? Du reist gerne und triffst gerne viele neue Leute? Du bist des Deutschen in Wort und Schrift mächtig? Du hast vielleicht sogar Erfahrung in der Koordination ehrenamtlicher Arbeit? Dann könnte das genau der richtige Job für dich sein! Weiterlesen $uuml;ber: Stellenausschreibung: Ehrenamts- und Ortsgruppenmanagement

Polizei erstattet 6,60€ für zerstörtes Cannabis

  • Veröffentlicht am: 8. Dezember 2017 - 14:30
  • Von: Sascha Waterkotte
Cannabispatient Christoph N. mit fast leerer Medizinalhanfdose. Bild: DHV München

Der Freistaat Bayern, vertreten durch das Polizeipräsidium München, hat einem Cannabispatienten nach einer Dienstaufsichtsbeschwerde seine zuvor unbrauchbar gemachte Medizin bezahlt. Der Cannabispatient Christoph N. nahm am 11.05.2017 seine Medizin am Isarufer ein und wurde dabei von einer Zivilstreife umstellt. Weiterlesen $uuml;ber: Polizei erstattet 6,60€ für zerstörtes Cannabis