Aktuelles

Bundessozialgericht benachteiligt gesetzlich Versicherte

  • Veröffentlicht am: 5. Juni 2020 - 13:55
  • Von: Sascha Waterkotte

Das Bundessozialgericht (BSG) hat in einem Grundsatzurteil die Genehmigungsfiktion bei gesetzlich Versicherten geschwächt. Laut des Urteils vom 26.05.2020 (Az.: B 1 KR 9/18 R) hat das Gericht entgegen seiner früheren Rechtsprechung entschieden, dass die Genehmigungsfiktion in § 13 Abs. 3a Satz 6 SGB V keinen eigenständigen Anspruch auf die beantragte Sachleistung begründet. Weiterlesen $uuml;ber: Bundessozialgericht benachteiligt gesetzlich Versicherte

Rauchen verboten? - Wieso Cannabis-Patienten beim Vaporisieren besser fahren

  • Veröffentlicht am: 2. Juni 2020 - 11:30
  • Von: Michael Knodt
Foto: Polizei Bayern

In den letzten Wochen erreichten den DHV zahlreiche Anfragen von Patienten, die aufgrund ihrer Cannabis-Medikation Probleme bei Verkehrskontrollen sowie anschließend mit der zuständigen Führerscheinstelle bekommen hatten. Eine Großteil der Fälle ereignete sich im Großraum Rhein-Neckar. Den Patienten wird unisono vorgeworfen, ihre Medizin missbräuchlich eingenommen zu haben. Der Grund: Die Cannabisblüten wurden geraucht, anstatt diese mithilfe eines Vaporizers zu konsumieren. Weiterlesen $uuml;ber: Rauchen verboten? - Wieso Cannabis-Patienten beim Vaporisieren besser fahren

Vorsicht Falle: Bei der Verschreibung von Cannabis auf Privatrezept muss der Patient auch die Arztkosten tragen

  • Veröffentlicht am: 6. April 2020 - 16:20
  • Von: Michael Knodt

Den Hanfverband erreichten in den vergangenen Wochen zahlreiche Hilferufe aus dem Südwesten. Dort hatte die Landesärztekammer Rheinland-Pfalz ein Schreiben verschickt, das einem Arzt die Verschreibung von Cannabis auf Privatrezept untersagt hatte. Daraufhin hatten viele Patienten Bedenken ob der grundsätzlichen Rechtmäßigkeit von Privatrezepten geäußert. Weiterlesen $uuml;ber: Vorsicht Falle: Bei der Verschreibung von Cannabis auf Privatrezept muss der Patient auch die Arztkosten tragen

Neue Zahlen zu Cannabis als Medizin

  • Veröffentlicht am: 5. März 2020 - 13:35
  • Von: Sascha Waterkotte

Kurz vor dem dritten Jahrestag des Gesetzes zu Cannabis als Medizin hat die FDP im Rahmen einer Kleinen Anfrage die Bundesregierung nach dem Umsatz von Medizinalcannabis im vergangenen Jahr befragt. Wir haben uns die Entwicklung angeschaut und über den Stand der Dinge mit Wieland Schinnenburg (FDP), Kirsten Kappert-Gonther (GRÜNE), Dirk Heidenblut (SPD) und Niema Movassat (LINKE) gesprochen. Weiterlesen $uuml;ber: Neue Zahlen zu Cannabis als Medizin

Cannabis & Psychosen - Wie zuverlässig ist die Lancet-Datengrundlage?

  • Veröffentlicht am: 22. Dezember 2019 - 13:49
  • Von: Michael Knodt

Nachdem im März diesen Jahres die zweite sogenannte Lancet-Studie publiziert worden war, wurde diese von zahlreichen Medien zum Anlass genommen, Sinn und Zweck eines regulierten Cannabis-Marktes infrage zustellen. Denn die neuen Indoor-Züchtungen seien aufgrund ihres hohen THC-Gehalts besonders gefährlich, weil diese laut der Studie viel eher Psychosen auslösen können als schwächeres Cannabis. Die Grenze, was starkes und was schwächeres Cannabis ist, wurde von den Forschern jedoch sehr unscharf definiert. Weiterlesen $uuml;ber: Cannabis & Psychosen - Wie zuverlässig ist die Lancet-Datengrundlage?

Medizinisches Cannabis in BaWü: Kein Problem mehr fürs Praxisbudget

  • Veröffentlicht am: 4. November 2019 - 12:22
  • Von: Michael Knodt
Cannabis als Medizin. Bild: @stonerbazaar

Der Verordnung von Cannabis steht nicht selten die Angst der Ärzte vor Regressansprüchen im Weg. Cannabis sowie alle cannabishaltigen Fertigarzneien und Zubereitungen stehen in fast allen Bundesländern auf der Liste der Arzneimittel-Zielvereinbarungen. So belasten sie nicht zuletzt aufgrund des unnötig hohen Preises das Budget niedergelassener Ärzte über Maß. Doch fast unbemerkt von den Medien hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Baden-Württembergs bereits im Sommer beschlossen, Cannabisarzneimittel auf die Liste der "Wirkstoffe außerhalb der Richtwerte (exRW)" zu setzen. Weiterlesen $uuml;ber: Medizinisches Cannabis in BaWü: Kein Problem mehr fürs Praxisbudget

Medizinisches Cannabis auf dem Abstellgleis - Wieso eine Exportnation importieren muss

  • Veröffentlicht am: 23. August 2019 - 13:38
  • Von: Michael Knodt
Bildrechte bei:@stoner.bazaar

Als der Hanfverband im vergangenen Jahr beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und dem Bundesgesundheitsministerium (BMG) angefragt hatte, ob Kanadas Legalisierung die Importe von Medizinal-Cannabis gefährden könne, verneinten dies beide. Der Hintergrund der damaligen Anfrage: Uruguay wurde von vornherein von der Bundesregierung als möglicher Lieferant für medizinisches Cannabis ausgeschlossen, da dort Cannabis auch zu Genusszwecken legal sei. Damit verstoße Uruguay gegen das internationale Suchtstoffabkommen der UN. Zudem habe es sich aufgrund der zu liberalen... Weiterlesen $uuml;ber: Medizinisches Cannabis auf dem Abstellgleis - Wieso eine Exportnation importieren muss