Neue Osnabrücker Zeitung

Schritt zur Cannabis-Legalisierung? Hanfverband trifft neue Drogenbeauftragte

29.11.2019

Wir sprachen mit der Neuen Osnabrücker Zeitung über unser Treffen mit der Drogenbeauftragten Daniela Ludwig.

Erstmals seit 15 Jahren hat eine Drogenbeauftragte der Bundesregierung einen Vertreter des Deutschen Hanfverbands zum Gespräch eingeladen. Dessen Geschäftsführer zeigt sich nach dem Treffen mit Daniela Ludwig optimistisch.

Studie vom Hanfverband : Legalisierung von Cannabis soll dem Staat knapp 2,7 Milliarden Euro bringen

16.11.2018

Die Schweriner Volkszeitung berichtet über die auf der "Cannabis Normal!" präsentierte Cannabis-Studie von Prof. Dr. Haucap.

Was die Legalisierung von Cannabis in Deutschland für Auswirkungen hätte, soll nun eine neue Studie von DICE Consult GmbH, die im Auftrag des Deutschen Hanfverbands durchgeführt wurde, zeigen.

Hauptausschuss in Münster stimmt für Cannabis-Forschungsprojekt

11.09.2015

In Münster hat der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt mit den Stimmen aller Parteien außer der CDU einem Prüfauftrag für eine lokale Cannabisabgabe zugestimmt. Ein gutes Zeichen auch für andere Städte, die ähnliche Projekte planen. Auch die lokale DHV-Ortsgruppe wird dabei erwähnt:

Grüne, SPD; Piraten, ÖDP, Linke und FDP hatten sich zuvor im städtischen Sozialausschuss für den Antrag stark gemacht. Zudem unterstützen die „Hanffreunde Münster“ das Vorgehen der westfälischen Politiker.

Münster: Stadt soll legale Cannabis-Abgabe prüfen

27.08.2015

Der Beschluss des Sozialausschusses Münster für ein städtisches Modellprojekt zur Cannabisabgabe hat viel Feedback ausgelöst. Die Hanffreunde Münster, regionale Ortsgruppe des DHV, haben schon lange auf ein solches Projekt hingearbeitet, waren mit einem entsprechenden Antrag bei der Stadt vorstellig und unterstützen die aktuelle Entwicklung. Die Neue Osnabrücker Zeitung erwähnt dieses Engagement:

Nach Bremen und Berlin prüft nun auch die Stadt in Westfalen ein Forschungsprojekt zur kontrollierten Abgabe der weichen Droge.