dubisthalle.de

Hanf-Mahnwache auf dem Boulevard in Halle

09.09.2022

DubistHalle.de berichtet über die Mahnwache der DHV-Ortsgruppe Halle anlässlich der Verurteilung eines Konsumenten aufgrund von 0,1 Gramm Anhaftungen im Grinder. 

Am kommenden Samstag, 10. September, findet von 11 bis 20 Uhr auf dem Boulevard in Halle (Saale) unweit des Ulrichsbrunnens unter dem Motto „Menschen- & Bürgerrechte wiederherstellen – Entkriminalisierung sofort!“ eine Mahnwache statt. Durchgeführt wird sie vom Deutschen Hanfverband, Ortsgruppe Halle.

“Schluss mit Krimi. Cannabis normal.” – Mahnwache auf dem Marktplatz in Halle

14.07.2022

"Du bist Halle" berichtet über die Mahnwache der DHV-Ortgruppe Halle.

Am heutigen Donnerstag gibt es von 11 bis 17 Uhr unter dem Motto „Legalisierung – Entkriminalisierung & Eigenanbau sofort!“ eine Mahnwache auf dem Marktplatz in Halle (Saale). Zwar will die aktuelle Bundesregierung auf lange Frist Cannabis legalisieren. Doch alle Regierungsparteien haben am 08. Juli 2022 den Antrag der Partei Die LINKE zur sofortigen Entkriminalisierung und dem straffreien Eigenanbau zum Eigenschutz und zur Selbstversorgung abgelehnt.

Ausgeraucht: Cannabis Social Club Halle – Saalekreis löst sich auf

26.01.2022

Das lokale Nachrichtenportal "Du bist Halle" berichtet über die Auflösung des Cannabis Social Club Halle, deren Mitglieder auch Teil der DHV- Ortsgruppe Halle- Saalekreis sind.

Die Ortsgruppe Halle-Saalekreis des Deutschen Hanfverbandes, deren Mitglieder auch u.a. CSC-Mitglieder waren, arbeitet weiterhin aktiv an einer Entkriminalisierung, für den Eigenanbau und die vollständige Re-Legalisierung von Hanf! Man sei der Meinung, dass es weitere und andere Möglichkeiten von gemeinschaftlichen Anbau, Nutzen, Genießen und Verschenken von Pflanzen geben müsse. [...]

Nach Todesfall im Roten Ochsen: Der „Krieg gegen Drogen“ ist ein Krieg gegen Menschen

25.02.2021

Vor wenigen Tagen hat sich in der Justizvollzugsanstalt Halle (Roter Ochse) ein 26 Jahre junger Mann das Leben genommen. Der Gefangene verbüßte eine Ersatzfreiheitsstrafe wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, weil er die Geldbuße nicht bezahlen konnte. „Wir bedauern diesen Vorfall zutiefst und fühlen mit allen hinterbliebenen Freunden und Verwandten“, erklärt der Deutsche Hanfverband OV Halle. „Stigmatisierung und Diskriminierung töten.“

Anbaugemeinschaft als Ziel: Halle bekommt einen „Cannabis Social Club“

16.07.2019

Unsere Ortsgruppe in Halle an der Saale hat einen Cannabis Social Club gegründet, worüber dubisthalle.de berichtet.

Insgesamt waren 10 Personen bei der etwa dreistündigen Gründungsversammlung des CSC anwesend, davon wurden 8 zu Gründungsmitgliedern, die dem Verein sofort beitraten. Gewählt wurde ein zunächst dreiköpfiger Vorstand, dem nun Angelika Saidi (Vorsitz), Feliks Reppin (Stellv. Vorsitz) und Andreas Knop (Schatzmeisterei) angehören. Maik Patzak wurde als Kassenprüfer gewählt.

Gedenktag für Drogentote auf dem Marktplatz

21.07.2018

Die DHV-Ortsgruppe aus Halle an der Saale veranstaltete anlässlich des internationalen Gedenktags für Drogentote einen Infostand auf dem marktplatz, was auch auf Interesse des Portals dubisthalle.de stieß.

Die Ortsgruppe Halle & Saalekreis des Deutschen Hanfverbands (DHV) hat dazu Blumen und Grablichter aufgestellt. Im vergangenen Jahr sind in Sachsen-Anhalt 13 Menschen durch Drogen ums Leben gekommen, vier weniger als 2016.

Hanfverband wirbt in Halle für Freigabe von Cannabis

26.06.2017

Über den Infostand der DHV-Ortsgruppe in Halle hat dubisthalle.de folgendes zu berichten:

Die Ortsgruppe Halle & Saalekreis des Deutschen Hanfverbands (DHV) hat am Montag auf dem Marktplatz für die Legalisierung von Cannabis geworben. Neben dem Händeldenkmal war dazu ein Infostand aufgebaut.

Der DHV setzt sich für legale Abgabemodelle von Cannabis (Hanf) an erwachsene Menschen zu medizinischen und Genusszwecken ein.

Seiten