Weser Kurier

Hanfbar bekommt Unterstützung aus der Politik

29.01.2019

Zur Razzia bei der Hanfbar in Bremen äußert sich auch DHV-Geschäftsführer Georg Wurth:

Georg Wurth, Vorsitzender des Deutschen Hanfverbands, beobachtet, dass bundesweit Staatsanwaltschaften vor allem beim Verkauf von Tees mit Hanf-Blüten einschreiten. „Bei den Blüten hat die Polizei keine Chance, äußerlich zu unterscheiden, ob es Nutzhanf oder Marihuana ist. Deshalb werden sie zum Problem gemacht. Bei den Blättern kann man das unterscheiden.“

„Global Marijuana March“ Demo für Cannabis-Freigabe

07.05.2016

Der Weser Kurier berichtet über die Demonstration zum Global Marijuana March in Bremen:

Die Veranstaltung war Teil des „Global Marijuana March“, der sich gegen die Kriminalisierung von Cannabis-Konsumenten richtet. Nach Angaben des Deutschen Hanf-Verbandes nahmen am Sonnabend bundesweit insgesamt rund 10 000 Verbotsgegner an Protestveranstaltungen teil.

(...)

Cannabis-Aufklärungsveranstaltung - Mit Irrtümern aufräumen

27.07.2014

... Nach der gut 45-minütigen Präsentation stellten Vertreter von SPD, CDU, Grüne, Die Linke, Piraten und den Jungen Liberalen Informationsmaterial zum Thema an eigenen Parteiständen zur Verfügung. Auch der Deutsche Hanfverband (DHV) sowie das Landesinstitut für Schule Bremen (LiS) waren vor Ort. „Wir wollten ein möglichst breites Meinungsbild schaffen, weshalb wir auch gesellschaftliche Organisationen eingeladen haben“, so Hüsing. An den Ständen tummelten sich zahlreiche Studenten. ... Weiterlesen $uuml;ber: Cannabis-Aufklärungsveranstaltung - Mit Irrtümern aufräumen