Frankfurter Neue Presse

Cannabislegalisierung bringt Staat jährlich Milliarden

16.11.2021

Legalisieren oder nicht? Gegner befürchten, der Konsum von Cannabis könnte die Hemmschwelle für härtere Drogen senken. Einer Studie zufolge würde eine Genehmigung jedoch sehr viel Geld in die Staatskassen spülen. [...]

Der Geschäftsführer des Deutschen Hanfverbandes, Georg Wurth, sagte, das Verbot von Cannabis sei schädlich und teuer. Milliarden würden für sinnlose Polizeieinsätze aus dem Fenster geworfen. „Das Geld wäre bei Aufklärung, Prävention und Hilfe viel effektiver eingesetzt.“ Es sei Zeit für eine Legalisierung.

Global Marijuana March 2017 So war die Cannabis-Demo in Frankfurt

06.05.2017

Die Frankfurter Neue Presse war beim Global Marijuana March 2017 in Frankfurt und hat neben vielen Bildern von der Veranstaltung folgendes zu berichten:

Gut 300 Menschen haben am Samstagnachmittag in Frankfurt für die Legalisierung von Cannabis demonstriert. Die Demonstration fand im Rahmen des Global Marijuana March 2017 statt. Weltweit gingen Menschen auf die Straße, um die Freigabe des Rauschmittels zu fordern.

„Kiffer kriegen oft mehr geregelt als andere“

03.05.2017

Anlässlich des am Samstag auch in Frankfurt stattfindenen „ Global Marijuana March“ sprach die Frankfurter Neue Presse mit der Organisatorin und Mitgründerin der Hanf-Initiative Frankfurt, Ingrid Wunn, die im Interview über den GMM, die Ziele der Hanf-Initiative und ihre Bündnispartner, unter anderem auch den Deutschen Hanfverband, spricht.

Welche politischen Verbündete haben Sie in Frankfurt – zum Beispiel im Römer?