Der Westen

Cannabis-Hammer: Ausgerechnet der BKA-Chef will jetzt Gesetz für Kiffer ändern

10.09.2020

Die Zeitung Der Westen berichtete über die Vorstellung Lagesbilds Rauschgiftkriminalität und bezieht sich dabei im Folgenden auch auf Informationen vom Deutschen Hanfverband.

Nach Angaben des Hanfverbands haben die Länder jeweils eigene Verordnungen oder Anweisungen an die Staatsanwaltschaften gegeben. In vielen Bundesländern liegt die Grenze der Besitzmenge, die nicht zu einer Strafverfolgung führt, bei sechs Gramm, in Berlin sind es dagegen sogar 15 Gramm.

„Global Marijuana March“ in Duisburg: Hanfverband setzt sich für legales Kiffen ein

05.05.2018

Der Westen kündigte den Global Marijuana March 2018 in Duisburg an, zitierte DHV Chef Georg Wurth und sprach auch mit dem GMM Veranstalter Christian Ehemann.

„Cannabis ist in aller Munde und die Argumente für die Legalisierung sind überwältigend“, meint der Deutsche Hanfverband. Daher startet der Verband dieses Jahr wieder bundesweit den „Global Marijuana March“. In 21 Deutschen Städten, unter anderem in Duisburg, soll es Demonstrationen und Kundgebungen geben.

Unter dem Motto „Gesundheit statt Strafverfolgung“ nimmt auch der Duisburger Ortsverband teil.

Diese NRW-Stadt will kostenlos Cannabis an 100 Bürger verteilen

02.08.2017

Das von der Stadt Münster beantragte Modellprojekt, in welchem 100 Probanten ein Jahr lang legal Cannabis konsumieren dürfen, beschäftigt aktuell viele Medien, so auch DER WESTEN. Die Einschätzung des DHV-Ortsgruppensprechers Micha Greif, der die Hanffreunde Münster vertritt, findet hier ebenfalls Platz in der Berichterstattung. Weiterlesen $uuml;ber: Diese NRW-Stadt will kostenlos Cannabis an 100 Bürger verteilen

„Kiffen muss endlich legal sein!“ - So ungewöhnlich kämpft dieser Duisburger für den Jugendschutz

29.04.2017

Der Westen beschäfttigt sich mit der am Wochenende in Duisburg im Rahmen des anstehenden Global Marijuana Marchs stattfindenen Demonstration und sprach daher mit dem Hanf-Aktivisten Christian Ehmann, Mitorganisator des Global Marijuana Marchs in Duisburg.

Kiffen ohne Konsequenzen? Dafür kämpft Christian Ehmann. Der Kundenberater aus Duisburg bezeichnet sich als Hanf-Aktivist. Zusammen mit seinen Mitstreitern beim „Deutschen Hanfverband“ organisiert Christian den „Global Marijuana March“ am 6. Mai 2017 in Duisburg.

Demozug durch Duisburger City mit riesigen Joint-Attrappen

08.05.2016

Der Westen berichtet über den Global Marijuana March in Duisburg und zitiert dazu auch Bernd Schmidt, Mitglied der Duisburger Ortsgruppe des Deutschen Hanfverbandes:

[...]

Duisburger Ortsgruppe des deutschen Hanfverbandes beteiligte sich am „Global Marihuana March“, um für die Legalisierung von Cannabis zu demonstrieren.

[...]

Cannabis kann tödlich wirken? Neue Berichte stützen These

12.11.2015

Nach vielen positiven Berichten in den letzten Wochen brachte Der Westen eine Meldung, die sich mit der potentiellen Tödlichkeit von Cannabis beschäftigt. Laut einer Studie, wurde in einzelnen Fällen unerklärlicher Herzstillstand auf den Cannabis-Konsum zurückgeführt. Unser Geschäftsführer Georg Wurth wurde für den Artikel auch interviewed:  Weiterlesen $uuml;ber: Cannabis kann tödlich wirken? Neue Berichte stützen These

DHV begrüßt Ratsbeschluss zur Cannabis-Freigabe

21.08.2015

Die Zeitung "Der Westen" berichtet über die Meinung der DHV-Ortsgruppe Düsseldorf zu der aktuellen Debatte über ein mögliches Cannabis-Modellprojekt in der Stadt.

Die Ortsgruppe des Deutschen Hanfverbandes begrüßt den Beschluss des Stadrates einen Antrag auf Legalisierung einzelner Cannabis-Ausgaben zu stellen. Man freue sich, dass mit einer klaren Mehrheit das Ende der „Cannabis-Prohibition“ bestätigt wurde und SPD, Grüne und FDP sich der Initiative der Partei Die Linke angeschlossen haben.

Grünen-Chef Cem Özdemir steht zu Hanfpflanze auf seinem Balkon

27.08.2014

... ""Der Anbau von Hanf ist erst einmal illegal"", sagt Florian Rister vom Deutschen Hanfverband. Nur das Pflanzen von Nutzhanf sei in Deutschland erlaubt, allerdings auch nur für Landwirte. ""Und selbst dann muss der Anbau den Behörden gemeldet werden"", erklärt Rister. Die Pflanze in dem Video sei also ""eindeutig illegal"". Trotzdem wird die Polizei deshalb nicht zwangsläufig Ermittlungen gegen den Grünen-Chef aufnehmen.

 

Strafrechtliche Konsequenzen drohen wohl nicht Weiterlesen $uuml;ber: Grünen-Chef Cem Özdemir steht zu Hanfpflanze auf seinem Balkon