Berliner Morgenpost

Verfassungsgericht: Richter lässt Cannabisverbot prüfen

21.04.2020

Unsere Pressemitteilung anlässlich der Versendung von Richter Müllers Normenkontrollantrag an das Bundesverfassungsgericht wurde von der Deutschen Presseagentur aufgegriffen, was zu einer Erwähnung in der Berliner Morgenpost führte:

Müller hatte den Schritt im vergangenen September angekündigt und setzte zwei Verfahren wegen illegalem Cannabisbesitzes in geringen Mengen aus. In den Verfahren drängten sich aus Sicht Müllers Zweifel auf, ob eine Strafverfolgung verfassungsgemäß sei.

Hanfmesse Mary Jane startet in Berlin

21.06.2019

Anlässlich des Starts der Mary Jane 2019 in Berlin sprach die Morgenpost auch mit dem DHV.

Vor dem Start von Deutschlands größter Hanfmesse Mary Jane in Berlin sieht der Deutsche Hanfverband Cannabis in der Mitte der Gesellschaft angekommen. „Ich rechne mit einer Legalisierung in den nächsten Jahren“, sagte der Geschäftsführer des Verbands, Georg Wurth, am Donnerstag der Berliner Morgenpost. Messen wie die Mary Jane würden dazu beitragen, die Akzeptanz weiter zu steigern, ebenso der Einsatz von Cannabis als Medizin.

Cannabis auf Rezept immer gefragter

28.05.2018

DHV-Chef Georg Wurth sprach mit der Berlinger Morgenpost über den geplanten Anbau von Medizinalhanf in Deutschland und wurde dabei wie folgt zitiert:

Wegen der hohen Nachfrage steigt die Zahl der Importfirmen: "Gefühlt kommt alle paar Monate ein neues Unternehmen hinzu", sagt Georg Wurth, Chef des Deutschen Hanfverbandes, einer Lobbyorganisation für die gänzliche Legalisierung von Cannabis.

Medizinisches Cannabis: So geht es schwerkranken Patienten

27.09.2017

Die Berliner Morgenpost wollte wissen, wie sich das Cannabis als Medizin Gesetz in der Praxis bewährt und sprach daher mit Patienten und Ärzten, aber auch mit uns über die aktuelle Situation. Unser Offener Brief an das Gesundheitsministerium, in welchem wir massive und schnelle Nachbesserungen fordern, findet hier ebenfalls Einzug in die Presseberichterstattung (ab Minute 3:43).  Weiterlesen $uuml;ber: Medizinisches Cannabis: So geht es schwerkranken Patienten

"Die Situation im Görlitzer Park zwingt den Bezirk zum Handeln" - Workshop in Kreuzberg zur Legalisierung von Cannabis

18.10.2014

Der DHV war nicht nur mit Redebeiträgen von Georg Wurth und Maximilian Plenert bei der großen Coffeeshop Diskussion in Kreuzberg beteiligt, sondern finanzierte auch das Buffet für die Veranstaltung.|Am Eingang hatten die Organisatoren des Workshops "Kontrollierte Abgabe von Cannabis", nein, keine Haschkekse, sondern Orangensaft und belegte Brötchen bereitgestellt. Das Buffet hatte der Deutsche Hanf Verband spendiert.# Weiterlesen $uuml;ber: "Die Situation im Görlitzer Park zwingt den Bezirk zum Handeln" - Workshop in Kreuzberg zur Legalisierung von Cannabis

Kreuzberg lässt über Cannabis in Coffeeshops diskutieren

16.10.2014

Die Morgenpost hat ein faszinierendes Zitat eines zur Coffeeshop Debatte in Berlin: Der CDU-Kreisvorsitzende, der Abgeordnete Kurt Wansner, sagte, eine legalisierte Abgabe werde Touristen anlocken, die nur wegen des Drogenkonsums kämen. "Das wäre für den Bezirk der Todesstoß." Der DHV wird als Sprecher vor Ort sein.|... An diesem Freitag (17. Oktober 2014) werden Fachpolitiker mit Suchtexperten, Vertretern von Anwohner-Initiativen und Polizei sowie mit einer "kritischen Öffentlichkeit" über das angestrebte Modellprojekt diskutieren. Weiterlesen $uuml;ber: Kreuzberg lässt über Cannabis in Coffeeshops diskutieren