Was kann ich vor Ort für die Legalisierung machen?

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Du für die Legalisierung aktiv werden kannst.
Zuerst möchten wir empfehlen, im DHV-Forum aktiv zu werden. Dort gibt es viele Möglichkeiten, an diversen Aktivitäten teilzunehmen und z.B. DHV-Ortsgruppen zu gründen oder einfach erstmal in Kontakt zu anderen Aktivisten aus deiner Gegend zu kommen.
Du kannst auch den direkt gewählten Bundestagsabgeordneten deines Wahlkreises anschreiben. Wer das ist, erfährt man auf der Webseite des Bundestages. Natürlich kannst Du dich auch direkt an die zuständigen Fachpolitiker wenden. Diese sind der Bundesjustizminister, der Bundesgesundheitsminister, der Bundesinnenminister und die Drogenbeauftragte der Bundesregierung.
Du kannst dich mit deinem Anliegen auch an die Kontaktpersonen der Parteien des Bundestages wenden. Diese sind: Jens Spahn (Vorsitzender der Arbeitsgruppe Gesundheit, CDU/CSU), Burkhard Blienert (Mitglied im Ausschuss für Gesundheit, SPD)  Dr. Harald Terpe (Drogen- und Suchtpolitischer Sprecher, Bündnis 90/ Die Grünen) und Frank Tempel (Drogenpolitischer Sprecher, Die Linke).

Oder du bestellst unser Flugblatt zur Cannabislegalisierung und verteilst diese in deiner Stadt an Passanten und Briefkästen!

Immer wieder starten wir vom DHV auch konkrete Aktionen wie Unterschriftensammlungen, bei denen wir eure Mithilfe vor Ort benötigen.