Legalisierung & Drogenpolitik

Startet doch mal eine Petition auf change.org, Open Petition oder Avaaz!

Petitionen auf privaten Plattformen wie change.org, Avaaz, OpenPetition oder ähnlichen haben derzeit insbesondere auf Bundesebene keine direkte juristische oder politische Bindung. Solche Petitionen können allerdings manchmal durch besonders hohe Zahlen Medienaufmerksamkeit erreichen, weil sie deutlich nutzerfreundlicher sind als offizielle Petitionen. Insofern können sie indirekt politischen Druck aufbauen. Weiterlesen $uuml;ber: Startet doch mal eine Petition auf change.org, Open Petition oder Avaaz!

Wo finde ich Hilfe für eine Hanfdemonstration bei mir vor Ort?

Wir vom DHV unterstützen immer gerne Gruppen in ganz Deutschland, die eine Demonstration oder ein anderes Event für die Legalisierung organisieren wollen, sofern die Planungen realistisch sind. Unsere Optionen dabei sind aber leider begrenzt.

Auf Anfrage beraten wir euch gerne zu konkreten Fragen und Problemen bei der Organisation bzw Anmeldung einer Veranstaltung. Wir können auch immer versuchen, Kontakte zu potentiellen Rednern oder anderen Personen aus der Region zu vermitteln. Weiterlesen $uuml;ber: Wo finde ich Hilfe für eine Hanfdemonstration bei mir vor Ort?

Wie melde ich eine Demonstration an?

Grundsätzlich gilt in Deutschland Versammlungsfreiheit. Kundgebungen und Demonstrationen müssen bei der jeweiligen Stadt zwar angemeldet, eine Genehmigung ist aber nicht erforderlich. Spontan entstandene Demonstrationen können auch vor Ort bei der Polizei angemeldet werden. Eine Person muss diese Anmeldung mit vollem Namen und Anschrift durchführen. Die allermeisten Kommunen sind grundsätzlich sehr kooperativ dabei und unterstützen die Anmelder bei Fragen und Problemen. Der Anmelder muss am Tag der Demonstration vor Ort anwesend sein. Weiterlesen $uuml;ber: Wie melde ich eine Demonstration an?

Welche Meinung hat die Bevölkerung in Deutschland zum weltweiten Krieg gegen die Drogen?

Laut einer repräsentativen Umfrage von infratest dimap im Auftrag des Deutschen Hanfverbands sieht die Mehrheit der Deutschen den weltweiten Krieg gegen die Drogen als gescheitert an. Nur knapp jeder Fünfte (19 Prozent) bezeichnet das harte Vorgehen der Staaten gegen illegale Drogen als sehr (2 Prozent) oder eher erfolgreich (17 Prozent). Weiterlesen $uuml;ber: Welche Meinung hat die Bevölkerung in Deutschland zum weltweiten Krieg gegen die Drogen?

Gibt es in Deutschland eine Mehrheit für die Legalisierung von Cannabis?

Leider nicht.
Alle repräsentativen Meinungsumfragen, die in den letzten Jahren in Deutschland gemacht wurden, zeigen sehr deutlich, dass die Mehrheit der Deutschen gegen eine völlige Legalisierung von Anbau, Besitz und Handel von Cannabis ist. Bei der Frage nach der Entkriminalisierung der Konsumenten sieht es schon besser aus. Bei der Verwendung von Cannabis als Medizin spricht sich eine deutliche Mehrheit der Deutschen für eine Liberalisierung der derzeitigen Gesetzeslage aus.
Weiterlesen $uuml;ber: Gibt es in Deutschland eine Mehrheit für die Legalisierung von Cannabis?

Welche Folgen hat der Schwarzmarkthandel von Cannabis?

Cannabis ist die am meisten konsumierte illegale Droge, in Deutschland sowie weltweit. Dadurch entsteht ein riesiger Schwarzmarkt mit Milliardenumsätzen, der exklusiv für kriminelle Organisationen und Einzelpersonen bereitsteht. Der Staat hat keinerlei Regulations- oder Besteuerungsmöglichkeiten und tritt im normalen Marktgeschehen nicht auf. Die jetzige Situation kommt also einer "völligen Freigabe" von Cannabis deutlich näher, als alle Modelle, die von Legalisierungsbefürwortern ins Spiel gebracht werden.
Weiterlesen $uuml;ber: Welche Folgen hat der Schwarzmarkthandel von Cannabis?

Seiten