CaNoKo22: Politikerinnen-Podium (Video)

  • Veröffentlicht am: 21. Juni 2022 - 20:31
  • Von: Georg Wurth

CaNoKo22: Politikerinnen-Podium

Back to the roots! Bei unserer Cannabis Normal! Konferenz 2017 haben wir die Tradition begründet, einmal im Jahr die drogenpolitischen Sprecher der hanffreundlichen Fraktionen im Bundestag einzuladen, um den Stand der Dinge in Sachen Cannabislegalisierung zu diskutieren. 2019 bis 2021 gab es keine CaNoKo, aber wir konnten die Runde stattdessen zur Mary Jane auf´s Podium holen und 2021 zur einer coronatauglichen Online-Diskussion. Aus aktuellem Anlass ist die CaNoKo nun wieder da.

Die Ampel-Koalition hat sich vorgenommen, Cannabis zu legalisieren. Der DHV ist am Konsultationsprozess beteiligt, bei dem die Details der Legalisierung durch Anhörungen mit Experten geklärt werden sollen. Um unsere Eckpunkte für die Legalisierung - bzw. für diese Anhörungen und unsere Lobbyarbeit - mit der Community abzustimmen, haben wir die Gemeinde nun wieder zusammengerufen. Durch eine kurzfristige Absage des Sprechers der Linken, Ates Gürpinar, sind es genau die Vertreterinnen der drei Ampel-Parteien, die sich nun auch untereinander auf wichtige Eckpunkte einigen müssen.

Mit dieser Diskussionsrunde bekommen wir einige Einblicke zu verschiedenen komplizierten Fragen auf dem Weg in Richtung Legalisierung.

Rede und Antwort stehen uns (im Video von links in Sitzreihenfolge):

Kristine Lütke (FDP)
https://www.kristine-luetke.de/

Kirsten Kappert-Gonther (Grüne)
https://kappertgonther.de/

Carmen Wegge (SPD)
https://www.carmen-wegge.de/

Die bisherigen Diskussionsrunden seit 2017 findet ihr in dieser Playlist:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLVIv6wGMA82Tu3ne48q6V320CZBKLPfYd

Und in dieser Playlist werden wir in den nächsten Wochen nach und nach weitere Videos der CaNoKo22 veröffentlichen:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLVIv6wGMA82RxT2ZC7i6aqyREkPwz33h6

Cannabis Normal! Konferenz
https://cannabisnormal.de/

DHV: Cannabis-Regulierung in Deutschland: Wichtige Eckpunkte
https://hanfverband.de/eckpunkte_cannabisregulierung


Du willst die Arbeit des Deutschen Hanfverbands unterstützen? Jetzt Fördermitglied werden!
http://hanfverband.de/dhv/unterstuetzen

Themen: 

Kommentare

Großes Kompliment an alle Beteiligten.
Die Abschaffung der Cannabis Prohibition ist gleichzusetzen mit der Abschaffung des Malleus Maleficarum

Ein sehr wichtiger Aspekt wird sein: Die Produktion der Konsum-Mengen. Die großen global Player werden versuchen, dies an sich zu reißen. Dann gingen uns nicht nur die Steuern verloren, sondern wir würden - AUCH HIER - wieder in Abhängigkeiten geraten. Deutsche Landwirte sollen Konsum-Cannabis produzieren,
in Betrieben, deren landwirtschaftliche Inhaber einer landwirtschaftlichen Krankenkasse angehören.
Durch deren nachgewiesene Erfahrung würde Qualität garantiert. MeCaDt / Dr. Voss

National kommen wir nicht sehr weit. Ich denke, dass im Europaparlament der Rechtsrahmen für Länder geschaffen werden muss, welche den Weg der Legalisierung gehen wollen. In der Zusammenarbeit liegt die Stärke der EU. Reformen stehen überall auf der Welt in Bezug auf Drogenpolitik an und es gibt keine Zeit mehr zum Warten.

Neuen Kommentar hinzufügen