Cannabis ist kein Brokkoli | DHV-Video-News #255

  • Veröffentlicht am: 10. Juli 2020 - 16:51
  • Von: Georg Wurth

Cannabis ist kein Brokkoli | DHV-News #255

Die Hanfverband-Videonews vom 10.07.2020

Die Tonspur der Sendung steht als Audio-Podcast am Ende dieser Nachricht zum downloaden oder direkt hören zur Verfügung.

  • Daniela Ludwig: "Cannabis ist kein Brokkoli"
  • Weltdrogentag: Daniela Ludwig fordert mehr Repression
  • Daniela Ludwig: Alkohol OK bei "bestimmungsgemäßem Gebrauch"
  • Legalize-Diskussion in Mexiko vor 250 Jahren
  • Menschen mit Nutzhanfblüten: Verbrecher oder egal?
  • Der Gärtner von Grafing - Guerilla-Growing in Presse und TV
  • Termine

Vorbemerkungen

Daniela Ludwig: "Cannabis ist kein Brokkoli"

Weltdrogentag: Daniela Ludwig fordert mehr Repression

Daniela Ludwig: Alkohol OK bei "bestimmungsgemäßem Gebrauch"

Legalize-Diskussion in Mexiko vor 250 Jahren

Menschen mit Nutzhanfblüten: Verbrecher oder egal?

Der Gärtner von Grafing - Guerilla-Growing in Presse und TV


Du willst die Arbeit des Deutschen Hanfverbands unterstützen? Jetzt Fördermitglied werden!



Termine der kommenden zwei Wochen


Themen: 
Sonderthemen: 

Kommentare

Wenn man die wundervollen Beiträge liest, dann fragt man sich, wie lange die CDU an Ihren Lügen hängen bleibt. Oder besser gesagt, wann sie endlich einsehen, dass sie nur Schaden anrichten, anstatt zu unterbinden. Manchmal glaube ich ernsthaft, dass die CDU-Politiker nichts im Kopf haben, sorry, aber kein Argument ist es wert ernst genommen zu werden. Millionen von Menschenleben werden durch die Versuche der Repression zerstört. Und warum? Weil die CDU weniger als keine Ahnung über die Heilpflanze hat. Ich würde gerne mit der Drogenbeauftragten diskutieren, wenn Sie es - wie anfangs eigentlich versprochen - auch zulassen würde. Ich möchte wissen, was für Informationen die haben und welche Cannabissorten für die sogenannten "Studien" (falls überhaupt eine jemals stattfand, das ist nämlich aktuell äußerst unglaubwürdig für mich) verwendet wurden. Da halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass dafür, falls überhaupt, nur gestrecktes Cannabis verwendet wurde. Ich persönlich halte die Repressionsaktion für eine undemokratische Manipulation von Seiten der Alkohol- und/oder Pharmalobby. Meine persönlichen Worte an die CDU für diese Aktionen wären wie folgt, sollte es nicht mehr möglich sein an Cannabis zu kommen:

"Vielen Dank liebe CDU. Dank Ihnen habe Ich mein Leben nicht unter Kontrolle. Meine Konzentrationsfähigkeit, sowie meine Arbeitsmoral und -geschwindigkeit sind allesamt wieder zurück in den Keller gegangen. Vielen Dank, dass Sie mich medizinisch im Stich lassen und mich lieber mit Ihren hochtoxischen Pharmazeutika früh sterben lassen wollen."

Klingt etwas hart, aber das wäre bei mir die Realität. Stressiger Job, lange Arbeitszeiten und wenig Regenerationszeit, daran zerstören sich die meisten Menschen. Meistens endet so etwas mit Burnout oder Ähnlichem. Das aktuell verhindere Ich mit dem Konsum von Cannabis. Zusätzlich konnte Ich meine Wohnung sauber machen, das war ohne Cannabis undenkbar.

Ich kann ehrlich sagen: Cannabis hat mein Leben gerettet!

Also warum will der Staat das Leben des Bürgers zerstören? Ich raff das nicht. Ich kann diesen Gedankengang nicht realisieren, warum die CDU mein Leben zerstören will!!!

Diese komische Politk der "konservativen" Parteien CDU und CSU, Scheinheiliger geht es ja schon gar nicht mehr.. das schlimme ist aber dabei das diese nicht wirklich konservativ sind, sondern wie ein Fähnchen im Winde der großen Wirtschaftstreibenden wehen.. Es wird echt mal Zeit das man vors Verfassungsgericht zieht und den beiden Parteien das "C" in ihrem Parteinamen verbieten lässt, diese blöde "false flag" Propaganda

ab min 9:20 - 9:35 sieht man wunderbar wie es um die Moralische Ehrlichkeit der Politik steht, ein falsches hämisches Lachen zum falschem Spiel, im wahrstem Sinne des Wortes.. Wie es ihr auch Spass macht einfach zu sagen "I dont give a fuck what you ask me, I can do anything I want" - mic drop

Wie kann es sein das wir uns sowas gefallen lassen? Wie kann man Politiker mit sowas davon kommen lassen? Es ist in keinem Maße Verhältnismäßig, vor allem wenn man sich anschaut wie Momentan auch noch mit CBD Produkten umgegangen wird, Hexenjagd trifft es in der Hinsicht ganz gut.. einfach mal an den Pranger stellen, Diskussionen sind unerwünscht, man habe doch bitte die Entscheidung der Inquisition hinzunehmen falls man nicht selbst auf den Scheiterhaufen will..

mal ganz ehrlich, wir kämpfen hier doch nicht darum das wir etwas dürfen was wir sowieso schon machen, es geht doch darum nicht mehr stigmatisiert und verfolgt zu werden.. Konsum ist erlaubt, check, Besitz ist "erlaubt" (in geringen Mengen) check, der Anbau bzw der Erwerb ist jedoch stark kriminalisiert..

Also wir sollten langsam begreifen,das die Politiker die Interessen derer vertreten die davon profitieren. Frau Ludwig ist das beste Beispiel dafür. Sie ist zurück gepfiffen worden und argumentiert mittlerweile genauso wie Frau Mortler. Politiker in Positionen die entscheiden haben nix zu melden.

Mich würde mal interessieren, wie Frau Ludwig reagieren würde, wenn man ihr den Alkohol verbieten würde. Ich glaube nicht gut, bei ihrem bayrischen Provinzdenken.
P.S. Cooles Brokkoli-Tshirt :D

Der Artikel in Die Welt von Herrn Müller ist seit langem mal wieder was positives. Weiter so! :)

cannabis ist kein brokkoli. was hab ich gelacht
mal so nebenbei alkohol kein mineralwasser.

erbärmliche argumentation

Das ist unfassbar von Frau Ludwig!
Kartoffel ist auch kein Brokolli aber Kartoffeln und Cannabis sind Nachtschattengewächse.
Kartoffeln, Brokkoli und Cannabis sind Pflanzen.

Welchen Bezug möchte diese Damen damit herstellen?
Dazu könnte man auch eine Analogie von ihr zu anderen Säugetieren ableiten.

Wenn ich mit solchen schwachen Aussagen Politiker werden kann, der ein wichtiges Amt begleitet, dann werde ich Mitglied in der CDU.

@Sandy, das hat meines Wissens nichts mit zu tun das sie nichts im Kopf haben(obwohl das sicherlich auf einige zutrifft...), sondern die Informationen werden schlichtweg ignoriert. Man darf auch nicht vergessen, dass bekannt ist das die CDU viel Geld von Konzernen bekommt oder sich dort einen guten Sitz gesichert haben.

@honki, ich muss Dich korrigieren, der Besitz ist eben nicht erlaubt! Sogar Restanhaftungen von Cannabis (z.B. in Tüten, Grinder, Vaporizer usw.) können bestraft werden. Wenn Du aber Cannabis nur in einer bestimmten Menge besitzt, KANN dies vom Richter fallengelassen werden (im Süden wird repressiver bei Cannabisfällen vorgegangen als im Norden). Aber in ALLEN Fällen, egal ob es nur Restanhaftungen sind oder mehr, geht es vor Gericht. Bei 82% aller Cannabis-Fälle handelt es sich um Konsumdelikte, also harmlose Kiffer die niemanden etwas tun und nur sich selber schaden (wenn überhaupt). Die ganze Arbeit für die Justiz und die Steuergälder sind für NICHTS!

Du kannst nur Straffrei konsumieren, wenn Du den Joint/Vapo von einer anderen Person angeboten bekommen hast und ihm dann hinterher den Joint wieder zurück gibst. Du darfst den Joint aber nicht einer anderen Person weitergeben (sog. "Runden"), dann machst Du Dich der Weitergabe strafbar.

@Ingo Becker, dem kann ich absolut zustimmen.

@Irgendwer, falsch, Cannabis ist kein Nachtschattengewächs im Gegensatz zur Kartoffel, Tomate, Tabak , Stechapfel und co.

Das ist der perfekte Slogan für den nächsten Global Marihuana March.
Das wird der Slogan der uns alle in die Legalisierung begleiten wird.
Cooles T-Shirt. Ich hab's mir gleich bestellt.

Kiffer sind keine Verbrecher. Politiker welche uns unsere Rechte nehmen wollen und den eigenen Profit über Vernunft setzen, dass sind die Verbrecher.

Hallo,
ich fühle mich als ehemaliger Konsument bzgl. meiner Würde angetastet!
Aktive Konsumenten sind nach meinem Verständnis dauerhaft bzgl. ihrer Würde angetastet!
Inwiefern sind diese Sachverhalte mit dem Grundgesetz vereinbar?

@Otto Normal, ääh, ach stimmt ja, es wird ja auch klein geschrieben!, -
sobald jemand mit Cannabis in Verbindung gebracht werden kann.

Ich zitiere aus der Pustekuchenfibel:
"Die Würde des Menschen... "
Einer ist das jeweils!, die anderen dann gerade nicht.
Die Anzahl der Menschen in Sch.land minus 1,
die müssen warten, bis sie jeweils dran sind.
Frage: Spielst Du Lotto?

Das Grundgesetz, das Grundgesetz,
hurra, das ist auf Grund gesetzt!

Wenn laut Peter Maffay (Eiszeit) die Meere untergeh'n,
dann aufgepasst!, vielleicht siehs'te es dann.

Ab KW 38 sind überall die Sommerferien zu Ende,
es fängt die Schule wieder an, und D.L.s
Anti-Hanf-Kampagne sollte losstarten;
als Alibi-Veranstaltung!, für das, was dann zu erwarten sein dürfte.
Höchst vorsichtiges Handeln empfehle ich jedem Kiffer dringendst!

Ca. 900 Tage bis zum Rentenbezug..., hier?, ich überlege schon...

mfG  fE

„Der Cannabispatient“
Was bringt den Doktor um sein Brot
es ist die Gesundheit und der Tod
so „zwingt“ die Pharma sich auf dem Arzte - dass er gut lebe
und hält ihn zwischen beidem in der Schwebe

Wer ist der Kassen liebster Klient
ist das der „Cannabispatient“
in den „Pott“ brav zahlt er ein
selbst seine Medizin - auch das ist fein

Der chronisch Kranke mit seinem Balast
muss alleine tragen die ganze Last
am „Schwarzmarkt“ fährt er sein Leben gegen die Wand
doch sonst macht weit auf - der Apotheker die Hand

In einem sind sich alle einig
dieser „Rauschzustand“ wird niemals peinlich
doch gehört sie sicher sich verwahrt
vor Kindern - und während der Fahrt

Was ist des Polizisten liebster Job
ist es die Jagd auf den „glücklichen“ Mob
wollte er als „Gärtner“ sich‘s erschwingen
oder gar als „schwarzer Apotheker“ sich verdingen

Wird er verfolgt - manchmal recht uncool
und landet irgendwann vor dem Richterstuhl
so ist er bald als „Schwerverbrecher“ bekannt
oder gar als „Junkie“ verkannt

Süffisant räumt man ihm ein
doch auch mal Verräter zu sein
und will er nicht auch noch verlieren seine Würde
so muss er nehmen - die nächste Hürde

Was ist des Anwalt`s meist verdientes Brot
ist es des „Kiffer`s“ schwere Not
ein „Guter“ reißt ein Loch tief in die Tasche
danach ist auf seinem Konto nur noch Asche

Wem läßt es die Karriereleiter erklimmen
ist es der Staatsanwalt in seinem „Ergrimmen“
will er ihn darum so sehen
verurteilt - und ins Gefängnis gehen

Wer ist des Richters liebster Angeklagte
ist es der „sanfte Kiffer“ - samt seiner Belange
Gnade liegt dem selten im Blut
doch manchmal schickt er ihn auf „Rauchentzug“

So reiben Therapeuten sich die Hände
während er hoch geht die „weißen“ Wände
oft wartet dann am anderen Ende
das Drogenkartell - und übenimmt sein Gelände

Wie schon in „elisabethanischen Zeiten“
als Hanf noch erlaubt war zu verbreiten
so wuchs er - und man ließ ihn vorbereiten
um den Tod durch den Strang zu bereiten

So ist‘s auch heut noch wie vor Jahren
mit einem Justizverfahren
nimmt das Gericht ihm alle „Dinge“
und zieht ihm zu - die Lebensschlinge
__________________________________________________________________
Inspiriert durch das Zitat von Eugen Roth
Warum: „Lyrik ist frei, Gedichtinterpretation oft subjektiv, Poesie erfordert Nachdenken“
Zitat von Daniela Ludwig Drogenbeauftragte der Bundesregierung Deutschland
im Jahr 2020 auf Twitter
Urheber: Pseudonym bleibt Anonym

Es wird wohl noch dauern bis auch wir in einem tatsächlich freien Land leben.

Neuen Kommentar schreiben