Klatsche für Union oder AfD vom Wissenschaftlichen Dienst | DHV-Video-News #236

  • Veröffentlicht am: 7. Februar 2020 - 17:14
  • Von: Georg Wurth

Klatsche für Union oder AfD vom Wissenschaftlichen Dienst | DHV-News #236

Die Hanfverband-Videonews vom 07.02.2020

Die Tonspur der Sendung steht als Audio-Podcast am Ende dieser Nachricht zum downloaden oder direkt hören zur Verfügung.

  • GMM jetzt anmelden!
  • Wissenschaftlicher Dienst: Klatsche für Union oder AfD
  • Australien: 50 Gramm und 4 Pflanzen ab sofort straffrei
  • USA/Illinois: 40 Millionen Dollar Umsatz im ersten Monat
  • Termine

Vorbemerkung

GMM jetzt anmelden!

Wissenschaftlicher Dienst: Klatsche für Union oder AfD

Australien: 50 Gramm und 4 Pflanzen ab sofort straffrei

• USA/Illinois: 40 Millionen Dollar Umsatz im ersten Monat


Du willst die Arbeit des Deutschen Hanfverbands unterstützen? Jetzt Fördermitglied werden!



Termine der kommenden zwei Wochen


Themen: 
Sonderthemen: 

Kommentare

jetz wenn man in der politik doch nur der vernunft und dem deutschen volke und nicht den deutschen banken und großindustrien verpflichtet wäre.
das wäre schön. dann hätten wir vor 10-15 jahren schon legalisiert.
ist man aber leider nicht (mehr). ergo wird weiter hübsch kriminalisiert. in manchen bundesländern wie bei uns im schönen bayern mehr, anderswo weniger doch trotzdem. ich selbst wurde schon mehrfach kriminalisiert bin aber trotzdem der hoffnung das sich etwas bewegt. vll nach der nächsten wahl mit einer hoffentlich links-grünen regierung. dann würde die spd auch aus dem arsch kommen.
lg matthias

Ich denke der DHV liegt mit seiner Mutmaßung zur Untermauerung der eigenen Drogendoktrie einer Partei nicht richtig. Die AFD hat sich in der politischen Marschrichtung ihrer Drogenpolitik bisher nicht ernsthaft festgelegt, da sie sich mit dem Thema nicht befasst hat. Ich sehe die AFD als die letzte ehrliche, kompetente und doktrienarme, wissenschaftliche Partei. Deshalb ist sie DIE Gefahr für die Mainstreammedien und alle anderen Parteien. (Die AFD ist schließlich auch für die Abschaffung der Zwangszahlung des Rundfunkbeitrags; sie haben dem ÖR Rundfunk schließlich den Kampf angesagt.) Die AFD arbeitet GEGEN die Medien, und diese hängen bekanntlich am Tropf der Regierung. Ich selbst wähle die AFD, kenne viele AFD-Wähler und nahezu alle dieser Bekannten sind für die Legalisierung von Cannabis, sowie einer starken Liberalisierung der gesamtzen Drogenplitik. Wir sind für Aufklärung und Vorsorge, NICHT für Kriminalisierung und Diffamierung.
Die GRÜNEN stellen in Baden-Württemberg seit Jahren den MP ,fährt die reaktionärste, repressivste Drogenpolitik Bundesweit, und behauptet sich für die Legalisierung einzusetzen.
Aber die Menschen haben ihre GLAUBENSSYSTEME, da kommen Fakten und Zahlen nicht dagegen an. Das gilt in der Drogenpolitik sowie im Wahlverhalten...

Du liegst da nicht richtig, die AfD hat sich festgelegt, ganz offiziell. Im AfD-Programm zur Bundestagswahl 2017 findest du auf Seite 63:
https://www.afd.de/wp-content/uploads/sites/111/2017/06/2017-06-01_AfD-Bundestagswahlprogramm_Onlinefassung.pdf

12.12 Keine Freigabe von Cannabis

Eine weitere Freigabe von Drogen bzw. suchtgefährdenden Substanzen ist nicht nur in der Folge kostenintensiv, sondern auch medizinisch schädlich. Ersatzpräparate wie THC stehen für Cannabis bereits jetzt zur Verfügung. Es ist zu befürchten, dass durch eine Freigabe von Cannabis der Drogenmissbrauch und die damit verbundenen gesellschaftlichen Probleme zunehmen. Die AfD lehnt deshalb die Freigabe von Cannabis ab. (S. 63)

Im Wahlprogramm der AfD Thüringen war auch ganz klar zu lesen, das sie Drogenkriminalität ganz klar noch härter verfolgen und bestrafen wollen!
...also- Leute lest die Wahlprogramme *bevor* ihr zur Wahl geht!!!

Ja, da muss ich Ihnen leider recht geben. Mein Kenntnisstand liegt da ein bisschen zurück und beruft sich auf eine Umfrage zur Legalisierung von vor ca. zwei bis drei Jahren. Da hatte die AFD sich aufgrund mangelnden Interesses und Kenntnisstand zu diesem Thema noch nicht festgeleget.
Wie gesagt, die große Mehrheit der AFD - Mitwähler die ich PERSÖNLICH kenne, sind wohl besser informiert und sehr wohl für die Legalisierung von Cannabis. Ich pesönlich nehme die AFD als am wenigsten dogmatisch und als die freiheitlichste Partei wahr. Immerhin propagiert sie für sich, keine Volkserziehungspartei zu sein. Ich werde in dieser Hinsicht wohl persönliche Aufklärungarbeit an die AFD Landes - und Bundeszentrale schicken, und bin guter Dinge hier offene und ehrlichen Meinungsaustausch zu finden. Sowohl die Fakten, als auch das Gerechtigkeitsempfinden sprechen in der Summe für die Legalisierung.
Mal sehen was kommt.

https://www.youtube.com/watch?v=00pNNzJPAKA

ich finde es schön das du dich auch als afd wähler für eine cannabis legalisierung aussprichst. ich persönlich sehe mich eher am linken rand verordnet aber es macht mir hoffnung das selbst jemand der am komplett anderem rand der politik steht zumindest in teilen eine vernünftige meinung zustande bringt. ich glaube fest daran das jeder seine eigene politische meinung haben soll und darf. genauso wie sich jeder entscheiden dürfen sollte wo er lebt, arbeitet, welches geschlecht er liebt oder welche drogen er zu sich nimmt.

allerdings müßte die AFD über Cannabis aufgeklärt werden, auch, oder besonders über die biologischen Möglichkeiten- zB Hanf(tiefwurzler) als Hilfe bei Dürre usw. usf..

Nachdem ich(bis vor kurzem noch lebenslang SPD oder Grün Wählender) letztes Jahr einiges erleben durfte, wollte ich wissen was in Deutschland abläuft, und war schockiert was tatsächlich alles passiert, wenn man nur ein wenig neutral recherschiert. Ich bin nicht mehr links eingestellt, ganz sicher nicht mehr ! Allerdings bin ich weder Rassist oder gar Nazi, allerdings die Nazikeule schwingt sofort, sobald man mit der Politik der CDU,SPD,Grüne und Linke nicht einverstanden ist, dabei meine ich ausnahmsweise nicht die Drogenpolitik ! Denken macht frei !

Vielleicht bin ich da medial naiv, aber warum diese Hammer-Nachricht nicht 1 zu 1 an FAZ, Spiegel, Focus und alle Bundestagsfraktionen schicken? Das ist doch in der Tat eine ganz, ganz wichtige "neue Erkenntnis", die der wissenschaftliche Dienst da eröffnet :-) Das sollte jede*r wissen dürfen

Meine Meinung! DAS müsste bei tagesschau.de stehen, nicht die Turbocannabis Hysterie. DAS sollte in den "Leit"medien zu lesen sein.

Das mit Australien stimmt so nich ganz.. es handelt sich nur um einen sehr kleinen Teil von Australien:

https://www.google.com/maps/place/Australian+Capital+Territory,+Australien/@-35.2268593,146.9522942,7.3z/data=!4m5!3m4!1s0x6b164cdfa09b104b:0xe75844385c6e7803!8m2!3d-35.4734679!4d149.0123679

wenn man rauszoomed sieht man die grössenverhältnisse

mfg

Das sage ich doch im Video, "die Hauptstadtregion". Die Überschrift verkürzt das allerdings arg, das stimmt.

Hallo DHV,
schaut mal....
und sie bewegen sich doch...;-)

hanfige Grüße..!

Die alte Tante wird schon noch wissen, dass sie der Bundesregierung angehört,
welche mit Daniela Ludwig eine zuverlässige Prohibitionsbefürworterin zur
würdigen Nachfolgerin der Marlene Mortler installiert hat.
Drollig, wie die neue? Drogenbeauftragte manch naiven Kiffer erst einmal hinter
die Fichte geführt hat...
Genau so gut wie ich weiss die alte Tante auch, dass die Bürgerschaftswahl in
Hamburg am 23. Februar 2020 stattfindet.

mfG  fE

Hi,
könnt ihr die News bitte als Podcast veröffentlichen?
Danke und Gruß,
Daniel

Hast du gesehen, dass die Audiodatei hier im Beitrag unten zur Verfügung steht? Du kannst sie direkt auf dieser Seite hören oder mit Rechtsklick runterladen.

Neuen Kommentar schreiben