Newsletter des Deutschen Hanf Verbandes: Januar 2012

 
  1. Der Hanfverband bei der Bundestagsanhörung "Wie gefährlich ist Cannabis?"
  2. Erfolgreich: Weihnachtsspendenaktion & DHV-Online-Shop
  3. Youtube-Videos statt Textwüste
  4. Kurz gemeldet...
  5. Übersicht: Meldungen des DHV
  6. Termine

  1. Der Hanfverband bei der Bundestagsanhörung "Wie gefährlich ist Cannabis?"
  2. Erfolgreich: Weihnachtsspendenaktion & DHV-Online-Shop
  3. Youtube-Videos statt Textwüste
  4. Kurz gemeldet...
  5. Übersicht: Meldungen des DHV
  6. Termine

Der Hanfverband bei der Bundestagsanhörung "Wie gefährlich ist Cannabis?"

Über ein Jahr nach dem Start der Petition "Cannabiskonsumenten entkriminalisieren" konnte Georg Wurth als Sachverständiger am 26.1.2012 endlich im Bundestag zu ihrem Inhalt sprechen. Anlass war die öffentliche Anhörung des Gesundheitsausschusses mit der Frage "Wie gefährlich ist Cannabis?" zum "Cannabis Social Clubs" Antrag der LINKEN. Der Antrag geht in großen Teilen auf unsere Petition zurück, die von über 31.000 Menschen unterschrieben wurde. Der Antrag der Linken fordert neben den Anbau-Clubs auch, dass der Besitz von bis zu 30 Gramm Cannabis zum Eigenkonsum keine Straftat mehr sein soll und dass wissenschaftlich nachvollziehbare THC-Grenzwerte für den Straßenverkehr eingeführt werden sollen. All diese Punkte sind auch Forderungen der Cannabispetition, die im Petititonsausschuss auf ihre Befassung wartet.

Die Anhörung ist komplett gefilmt worden und kann auf der Seite des Bundestages und auf hanfverband.de geschaut werden. Die Bundestagsverwaltung wird zusätzlich ein Wortprotokoll erstellen, dies kann allerdings noch einige Zeit dauern. Zudem gibt es ein Video mit Georg und seinem ersten Fazit von der Anhörung. Die Stellungnahmen der Sachverständigen sind ebenfalls lesenswert. Für den Hanfverband ist die Anhörung ein großer Erfolg. Die hohe Medienaufmerksamkeit für das Thema hat sich auch auf unserer Homepage und Facebook bemerkbar gemacht, nie zuvor hatten wie so einen rasanten Anstieg an Facebook-Fans (mehr als 25%+ bzw. 1700 seit Beginn letzter Woche) und neuer Privatsponsoren (43 Neuanmeldungen im Januar).

Weiterlesen:


Erfolgreich: Weihnachtsspendenaktion & DHV-Online-Shop

Die wachsende Bekanntheit des DHV macht sich auch an anderen Stellen bemerkbar. Die DHV Weihnachtsspendenaktion, die bis zum 15.1. lief, war erfolgreich! Unser Spendenziel waren 3519,- Euro, es wurden sogar 5937,- Euro gespendet und bis 5000 Euro wurde jede Spende von einem DHV-Firmenmitglied nochmal verdoppelt! Vielen Dank an alle Spender! Der DHV Online Shop brummt ebenfalls fleißig, wir hatten im Januar 91 Bestellungen, im Dezember waren es "nur" 35.

Dazu beigetragen hat sicher auch die neue Version unseres Flyers "Cannabis legalisieren?" (ehemals "Hanf legalisieren! Aber warum eigentlich?). Bunter, schöner, informativer soll er helfen, den vorurteilsbehafteten Normalbürger über Cannabis aufzuklären. Wir bieten das Flugblatt zum Selbstkostenpreis von 0,02 € zzgl. Porto in unserem Online-Shop an - zum Verteilen auf der Straße und in Briefkästen. Ebenfalls wieder erhältlich ist das Buch "Rauschzeichen - Cannabis, alles was man wissen muss" (9,99 € zzgl. Porto). Frisch im Shop ist auch ein Hoodie, in den kommenden Tagen werden wir auch noch Langarm-Shirts und T-Shirts nur mit DHV Logo und Hanf-T-Shirts ohne Aufdruck einstellen.

Weiterlesen:


Youtube-Videos statt Textwüste

Ein Bild sagt bekanntlich mehr als 1000 Worte und ein kurzes Youtube-Video ist für viele zugänglicher als ein höchstinformativer aber trockener Text. Deswegen will ich hier auch gar keinen langen Worte verlieren, sondern direkt auf das reichhaltige Angebot an Youtube-Videos und -Kanälen für Hanffreunde und Prohibitionsfeinde hinweisen. Da eine solche Liste nicht vollständig sein kann, seid ihr herzlich eingeladen, über die Kommentarfunktion weitere Videos und Seiten zu ergänzen. Aus den am Besten bewerteten Vorschlägen wird eine DHV-Playlist erstellt!

Youtube Videos und Kanäle:


Kurz notiert

Die Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin meldet "Moderates Rauchen von Cannabis beeinträchtigt nach einer großen Langzeitstudie nicht die Lungenfunktion".

Drogenbeauftragte warnt: Elektronische Zigarette gefährdet die Gesundheit - Die Piratenpartei ist gegen haltlose Verbote und Beschränkungen von E-Zigaretten.

Die sonntaz, das Wochenendmagazin der taz widmete sich an Silvester der Frage "Sollen Drogen legalisiert werden?". Mit dabei: Der Polizeipräsident von Münster Hubert Wimber, Liedermacher Hans Söllner, die Berliner Rapper von K.I.Z. die Drogenbeauftragte der Bundesregierung Mechthild Dyckmans und Heidrun Behle vom Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit e.V.

Wir berichteten, dass die Bundesregierung keinen Nachweis zur Wirksamkeit des Cannabisverbots hat - ihr Verweis auf eine Studie des „Centre for Drug Research“ der Goethe Universität in Frankfurt/Main erwies sich als nicht haltbar. Der Verfasser der Studie, Dr. Bernd Werse, hat sich gegen die Vereinnahmung durch die Bundesregierung zur Wehr gesetzt, diese setzte weiterhin auf "Verdrehen, vertuschen, verschweigen".


Übersicht: Meldungen des DHV


Termine

Hier eine Übersicht über alle drogenpolitisch relevanten Termine 2012. In den kommenden Newslettern werden wir es wieder etwas auf Hanf konzentrieren, die Gesamtübersicht wird hier weiter gepflegt.

Weitere und speziellere Übersichten: Veranstaltungsübersicht Suchthilfe des FDR sowie der Newsletter und Kongreßübersicht des DGS


Neuen Kommentar schreiben